Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Mädchen (14) wird von Mann (36) belästigt - als die Polizei helfen will, eskaliert die Situation

In Gelsenkirchen ging ein Mann auf zwei Polizisten los.
In Gelsenkirchen ging ein Mann auf zwei Polizisten los.
Foto: dpa/Archivbild

Gelsenkirchen. In Gelsenkirchen hat ein Mann (36) zwei Polizisten verletzt. Sie wollten laut Polizei einem Mädchen helfen, das in einem Park an der Knappschaftsstraße von dem 36-Jährigen belästigt wurde.

Obwohl die 14-Jährige ihn immer wieder zurückwies, verfolgte er das Mädchen. Als die Polizisten den Mann zur Rede stellten, eskalierte die Situation. Der 36-Jährige ging sofort auf die beiden Polizisten los und schlug mit einem Stock nach ihnen.

Gelsenkirchen: Angreifer versucht, Dienstwaffe an sich zu reißen

Der Mann versuchte sogar, einem der Polizisten dessen Waffe zu entreißen - das gelang aber nicht. Mit Faustschlägen und Tritten ging er auf die Beamten los und verletzte einen von ihnen schwer. Schließlich gelang es ihnen aber, den Mann zu fixieren.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Vorwurf: Gelsenkirchener Pizzeria verkauft zu kleine Pizzen

Netz lacht über rechten Demonstranten in Gelsenkirchen – Grund ist dieses Detail

• Top-News des Tages:

Unfassbar! Du glaubst nicht, was eine Frau für diesen Avocado-Toast zahlen musste

Sylvie Meis: Mit 50 habe ich vielleicht noch ein Baby

-------------------------------------

Bei einer anschließenden Durchsuchung entdeckten die Polizisten mehrere Messer, Speicherkarten sowie eine größere Summe Bargeld.

Gegen den 36-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Einer der beiden verletzten Polizisten ist nach dem Angriff vorläufig dienstunfähig.

Gewalt gegen Polizisten: NRW-Innenminister Reul hält Wutrede

NRW-Innenminister Herbert Reul hatte sich erst tags zuvor in Troisdorf über eine „Verrohung der Gesellschaft“ beklagt. Der Innenminister redete sich dabei in Rage.

„Was ist das eigentlich für ein Scheiß-Laden hier? Was ist das für eine Gesellschaft, dass diejenigen, denen wir eigentlich Danke sagen müssten, auch noch beleidigt und angegriffen werden?“ Und weiter: „Wir haben gegenüber Polizisten, Feuerwehrleuten, Sanitätern in dieser Gesellschaft ein Verhalten, das unter aller Kanone ist.“(fel)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen