Gelsenkirchen

Gelsenkirchenerin (66) geht mit ihrem Hund Gassi – dann rastet ein Mann völlig aus und tritt nach dem Tier

Ein Mann wollte am Montag in Gelsenkirchen einen Hund treten. (Symbolbild)
Ein Mann wollte am Montag in Gelsenkirchen einen Hund treten. (Symbolbild)
Foto: dpa/Symbolbild

Gelsenkirchen. Eine Gelsenkirchenerin (66) wollte am Montagabend noch eine Runde mit ihrem Hund Gassi gehen. Als sie über die Kirchstraße schlenderte, versuchte ein Dortmunder, ihren Hund zu treten.

Gegen 18 Uhr soll der 38-jährige Mann den Hund versucht haben, anzugreifen. Ein Streit entfachte. Der Mann beleidigte die Hundehalterin massiv. Die Frau rief daraufhin die Polizei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach Unwetter mit Starkregen über Duisburg: Dach eines Discounters im Mercator-Center stürzt ein

Nach Messer-Attacke in Altenessen: Polizei schnappt Tatverdächtigen (34) in der Nacht

• Top-News des Tages:

„Die Höhle der Löwen“: Um diesen NRW-Friseur rissen sich die Investoren – und boten ihm das Doppelte

Helene Fischer meldet sich endlich zu Wort – was sie zu Chemnitz sagt, wird nicht allen gefallen

-------------------------------------

Angreifer versuchte Passanten gegen die Polizisten in Gelsenkirchen anzustacheln

Doch auch als die Beamten die Personalien des Dortmunders aufnehmen wollten, blieb dieser weiter aggressiv und versuchte, andere Fußgänger gegen die Beamten anzustacheln.

Um Übergriffe auf die Polizisten zu vermeiden, forderten sie Verstärkung an. Außerdem sprachen sie Platzverweise aus. Den 38- Jährigen erwartet ein Strafverfahren. (js)

 
 

EURE FAVORITEN