Gelsenkirchen: Frau schaut in fremdes Auto und alarmiert sofort die Polizei! „Vollpfosten“

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen

Eine Frau geht durch Gelsenkirchen. Als sie einen Blick in ein parkendes Auto wagt, bleibt sie schockiert stehen.

Aus dem Inneren des Autos schauen sie zwei Kulleraugen an. Sofort wählt die Frau die Nummer der Polizei in Gelsenkirchen.

Gelsenkirchen: Hund eingesperrt im Wagen – Reaktion der Halterin schockiert

Die treuen Augen gehören einem Hund. Brav wartet er im Kofferraum darauf, dass seine Besitzer wiederkommen. Doch von denen ist weit und breit keine Spur. Die Frau ist schockiert über das Verhalten der Halter.

„Wenn Du feststellst, dass es solche Vollpfosten hier gibt. 20 Minuten war der Hund in der prallen Sonne hechelnd da drinnen“, kommentiert sie ihr Bild in einer Gelsenkirchener Facebook-Gruppe mit dem allein gelassenen Hund im Wagen.

---------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt von FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

---------------------

Als die Polizei eintraf, wäre plötzlich auch die Besitzerin wieder aufgetaucht. Dass sie ihren Hund bei rund 22 Grad Außentemperatur im Wagen sitzen ließ, habe sie runtergespielt: „Ist ja nix passiert, wir waren zu Besuch und die Hunde haben sich nicht verstanden, da musste er im Auto bleiben“, sei ihre Erklärung gewesen.

+++ Gelsenkirchen: Tragödie in Hassel – Mädchen (3) stirbt bei schrecklichem Unfall +++

Gelsenkirchen: Dringender Appell! Autos können zur Hitzefalle für Vierbeiner werden

Die Tierschutzorganisation „Vier Pfoten in Deutschland“ warnt immer wieder davor, dass Autos für Hunde im Sommer zur lebensbedrohlichen Hitzefallen werden können – auch schon nach wenigen Minuten.

---------------------

Noch mehr Meldungen aus Gelsenkirchen:

---------------------

„Ein warmes Auto, in dem eine Temperatur von 43°C gemessen wird, kann dazu führen, dass ein Hund an multiplen Organleiden leidet und möglicherweise sogar stirbt“, so die Tierschutzorganisation. Den Besitzern droht in dem Fall eine Anzeige wegen Tierquälerei.

+++ Gelsenkirchen: Beliebtes Fest wird plötzlich abgesagt – über den Grund kann man nur den Kopf schütteln +++

Laut der Augenzeugin, ist die Halterin bei dem Fall in Gelsenkirchen nochmal mit einer Verwarnung davongekommen. Hoffentlich war es für sie ein Weckruf und sie bringt ihren Hund das nächste Mal woanders unter.

Essen und Gelsenkirchen: Riesen-Razzia ++ SEK stürmt Stellungen mit Panzerwagen

Riesen-Razzia in Essen und Gelsenkirchen am Dienstagabend. Mehrere hundert Polizisten sind im Einsatz, darunter das SEK mit Panzerwagen. Aus der Luft unterstützt ein Hubschrauber. (Hier alle Infos)(cg)