Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Tattoo-Mann packt in der Fußgängerzone plötzlich Hakenkreuzflagge aus - so reagierten Passanten

Mitten in der Gelsenkirchener City zeigte der Mann eine Hakenkreuzflagge.
Mitten in der Gelsenkirchener City zeigte der Mann eine Hakenkreuzflagge.
Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen. Rechtsradikaler Zwischenfall in Gelsenkirchen. Am Freitagnachmittag packte ein Mann (50) plötzlich in der Fußgängerzone südlich des Hauptbahnhofs eine Hakenkreuzflagge aus.

Mitten in Gelsenkirchen: Mann holt zeigt Hakenkreuzflagge

Außerdem rief er ausländerfeindliche Parolen. Der Mann war außerdem mit verfassungswidrigen Symbolen tätowiert.

Viele Passanten regten sich über das Verhalten des 50-Jährigen auf. Die Polizei wurde gerufen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kult-Auswanderer Jens Büchner ist tot: Familie hat ihn „viel zu früh verloren“

Drama um Jens Büchner: Enge Vertraute berichtet – DAS brachte Jens ins Krankenbett

• Top-News des Tages:

In diesem Land solltest du auf GAR KEINEN FALL Trinkgeld geben

Janina Uhse blamiert sich mit diesem Peinlich-Post bei Instagram

-------------------------------------

Die Polizei nahm den Mann ohne festen Wohnsitz fest und stellte die Flagge sicher. Es wurde Anzeige erlassen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft nahm ein Richter den 50-Jährigen in Hauptverhandlungshaft. (mto)

 
 

EURE FAVORITEN