Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Großeinsatz am Montagmorgen! Männer (66 und 45) geraten in Streit, dann fallen Schüsse

In Gelsenkirchen fielen am Montagmorgen Schüsse.
In Gelsenkirchen fielen am Montagmorgen Schüsse.
Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS

Gelsenkirchen. Großeinsatz in Gelsenkirchen am Montagmorgen!

Gegen 8.45 Uhr gerieten zwei Männer in Gelsenkirchen-Erle in Streit. Der Streit eskalierte, dann sollen Schüsse gefallen sein. Ein 66-jähriger Mann soll auf einen 45-Jährigen geschossen haben. Der 45-Jährige wurde laut einer ersten Meldung der Polizei schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Gelsenkirchen: Schüsse am Montagmorgen

Die Polizei Gelsenkirchen konnte den 66-jährigen mutmaßlichen Schützen vorläufig festnehmen. „Die Hintergründe der Streitigkeiten sind Gegenstand der Ermittlungen“, so ein Sprecher der Polizei Gelsenkirchen auf DER WESTEN-Nachfrage.

------------------------------

Mehr aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Schon wieder! Bauarbeiter fordern Lohn – und begeben sich dafür in Lebensgefahr

Hund springt in Gelsenkirchen ins Gleisbett – dann wird es dramatisch

Gelsenkirchen: Die umstrittene Lenin-Statue steht - und SO sieht sie aus

------------------------------

Die Polizei ist mit starken Kräften vor Ort. Die Frankampstraße ist zwischen Jägerfort und Friesenstraße vorübergehend gesperrt. Die Polizei hat den Tatort abgesperrt und sichert Spuren.

+++ Gelsenkirchen: Kind (7) stürzt aus Fenster – Großvater erschüttert: „Wir träumen davon...“ +++

Die Ermittlungen dauern an. (ms)

Wir berichten weiter.

 
 

EURE FAVORITEN