Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Frau geht mit Hund Gassi – dann muss sie ins Krankenhaus

Eine Frau aus Gelsenkirchen wurde beim Gassi gehen in einer Parkanlage von einem Mann attackiert. Wenig später musste sie mit ihren schweren Verletzungen ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Eine Frau aus Gelsenkirchen wurde beim Gassi gehen in einer Parkanlage von einem Mann attackiert. Wenig später musste sie mit ihren schweren Verletzungen ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Foto: imago images / Frank Sorge

Gelsenkirchen. Die morgendliche Gassi-Runde endete für eine Frau aus Gelsenkirchen in einem Albtraum. Am Donnerstag, 7. November, war die Frau gerade auf ihrer Morgenrunde unterwegs.

Im Schutz der Dunkelheit attackierte sie ein Mann in einer kleinen Parkanlage an der Cranger Straße in der Nähe der A2. Verletzt schleppte sich die Frau zurück nach Hause. Erst dort verständigte ein Familienangehöriger den Rettungsdienst.

Gelsenkirchen: Gassi-Runde endet dramatisch

Am vergangenen Donnerstag war die Frau gerade mit ihrem kleinen Hund im Stadtteil Gelsenkirchen-Erle unterwegs. Doch die morgendliche Runde endete mit einem Aufenthalt im Krankenhaus.

+++ NRW: Dieses Mädchen verschwand vor 23 Jahren und wurde ermordet – plötzlich gibt es eine neue Spur +++

Am frühen Morgen zwischen 6.30 und 7 Uhr musste die 54-Jährige in der Grünanlage Unfassbares miterleben. In Höhe des Tunnels der A2 attackierte sie ein Mann mit einem unbekannten Gegenstand.

Nach seinem Angriff flüchtete er in unbekannte Richtung. Die Frau ließ er geschockt und verletzt zurück. Gemeinsam mit ihrem Hund kehrte sie zu ihrer Wohnung zurück.

Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

Dort alarmierte ein Familienangehöriger Polizei und Rettungsdienst. Die Frau wurde mit ihren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei ergaben sich zu diesem Zeitpunkt keine Hinweise auf ein Verbrechen - das änderte sich mit der Aussage der Frau am Mittwoch jedoch gewaltig.

Dort erzählte sie der Polizei von dem brutalen Angriff auf sie. Dabei konnte sie auch einige Angaben zum mutmaßlichen Täter liefern.

---------------------

Weitere News aus der Region:

Castrop-Rauxel/NRW: Männer greifen Hund auf der Straße an – dann wird es richtig schlimm

Flughafen Düsseldorf: Zoll macht Ekel-Fund - SOWAS hast du noch nie gesehen

Top-Themen des Tages:

Dschungelcamp 2020 (RTL): Diese Stars ziehen ein – ER sticht heraus

Wetter in NRW: DWD warnt – hier wird's gleich richtig ungemütlich

---------------------

So beschreibt die Frau den Unbekannten:

  • 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß
  • kräftige Statur
  • kurzes volles Haar
  • Vollbart

Wenn du am Donnerstag etwas Verdächtiges zwischen Cranger Straße und Kronprinzenstraße bemerkt hast, bittet die Polizei um Hinweise unter den Nummern 0209 365-7110 oder 0209 365-8240. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN