Gelsenkirchen: Der verrückteste Weihnachtsmarkt im Ruhrgebiet feiert sein Comeback

Adriano Gobbo trifft die letzten Vorbereitungen für die große Neueröffnung heute Abend.
Adriano Gobbo trifft die letzten Vorbereitungen für die große Neueröffnung heute Abend.
Foto: Funke Foto Services

Das lange Warten hat endlich ein Ende. Denn nach zwei Jahren ist es am Freitagabend endlich soweit: Adriano Gobbos „Weihnachtsabenteuer“ in Gelsenkirchen beginnt.

Gobbo kann es kaum erwarten, dass die Sonne am Freitag untergeht. Dann öffnet er die Tore für seine Besucher und kann seine selbstgebaute Weihnachtswelt in Gelsenkirchen aufleuchten lassen.

Gelsenkirchen: Weihnachtsabenteuer - nach zwei Jahren nun die Neueröffnung

Der 69-Jährige hat sich längst eine Namen in Gelsenkirchen-Horst gemacht. Die Leute wissen: Er ist der Mann, der mit seiner Weihnachtswelt Kinderaugen zum Strahlen bringt. Kindergartengruppen und Schulkinder besuchten seinen eigenen Weihnachtsmarkt und auch Erwachsene blieben nicht fern. In dem Innenhof seines Hauses hatte Gobbo eine Weihnachtswelt gebaut: Holzhütten, Deko-Figuren, Kunstschnee-Düsen und jede Menge Beleuchtung.

+++ Weihnachtsmarkt Gelsenkirchen: Blau-weiße Tanne und Glühweinpreise – hier gibt's alle Infos +++

Dazu verteilte er Geschenke an die Kinder, versorgte seine Besucher mit Kuchen und Glühwein. Nicht mal Eintritt nahm er. Und all das, weil Gobbo vor allem seinen kleinen Besuchern eine Freude machen wollte.

Adriano Gobbo streitet sich mit der Stadt Gelsenkirchen

Das war im Jahr 2017. Dann folgte eine lange Auseinandersetzung mit der Stadt. Sie stellte eine mangelnde Sicherheit in der Statik von Gobbos Bauten fest. Im Winter 2018 musste er deshalb auf seine Weihnachtswelt verzichten. Seine Enttäuschung war riesig.

So sah die Weihnachtswelt 2017 aus: „Meine Frau ist sauer ohne Ende!“ – Du wirst nicht glauben, was Adriano sich in seinen Hinterhof in Gelsenkirchen gebaut hat

Für dieses Jahr sah es weiter schlecht aus. Der 69-Jährige kämpfte bis zum Ende um eine Baugenehmigung. Im letzten Moment dann die große Erleichterung für den Rentner: Gobbo erhielt Anfang dieser Woche die erforderliche Baugenehmigung. Zudem konnte er eine Haftpflichtversicherung für sein Weihnachtswunder finden.

Gobbo freut sich auf seine Überraschungen

Nachdem er die Baugenehmigung gerade bekam, verkündet er jetzt stolz: „Alles ist neu!“ Und die Leute würden bereits auf die Eröffnung warten. Der Gelsenkirchener führt fort: „Es wird ein Erlebnis.“ Das einzige, was er vorab verraten möchte ist, dass er 70 verschiedene Lichter angebracht habe.

+++ Absage an Adrianos Weihnachtswelt: Besteht noch Hoffnung für 2019? +++

Gobbo selber dürfte es auch kaum noch erwarten können, bei Einbruch der Dunkelheit seine Lichter und die Schneemaschine einzuschalten. Heute feiert sein „Weihnachtsabenteuer“ also seine große Premiere. Für die Kinder habe er „eine Menge Geschenke“, betont er. Zudem gebe es wieder italienischen Kuchen, Kakao und Glühwein.

Bis zum 22. Dezember ist dann jeder auf der Essenerstr. 94 in Gelsenkirchen-Horst willkommen. Die Weihnachtswelt wird freitags bis sonntags von 17 und 21 Uhr geöffnet sein. Gobbo fragt etwas rhetorisch: „Ist Adrianos Weihnachtswelt noch wiederzuerkennen?“ (nk)

 
 

EURE FAVORITEN