Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Bombe gefunden! Evakuierung abgeschlossen +++ Entschärfung geglückt +++ SO geht es jetzt weiter

Etwa 4000 Anwohner müssen am Mittwoch in Gelsenkirchen evakuiert werden.
Etwa 4000 Anwohner müssen am Mittwoch in Gelsenkirchen evakuiert werden.
Foto: Google Maps/ dpa / Montage DER WESTEN

Gelsenkirchen. Am Mittwoch wird eine Bombe in Gelsenkirchen entschärft. Wie die Stadt am Mittwochmorgen mitteilte, habe sich der Verdacht bestätigt, dass es sich an der Freytagstraße in Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen eine Fliegerbombe handele.

Um 14:20 Uhr vermeldete die Stadt: Bombe erfolgreich entschärft. Die Straßensperren werden nun aufgehoben und die Straßen für den Verkehr wieder freigegeben.

Die Evakuierung hat gegen 9.20 Uhr begonnen. Die Entschärfung sollte jeden Moment beginnen, teilte die Stadt am Mittag per Twitter mit.

+++ DSDS-Star tötete Ex-Freundin auf offener Straße in Neuss – lebenslang Knast für Blumenladen-Mord +++

Gelsenkirchen: Stadt informierte in Sozialen Netzwerken

„Die Evakuierung ist abgeschlossen“, schreibt die Stadt dort. Ein Hubschrauber prüfe nun, ob sich niemand mehr im betroffenen Bereich befindet. Die Entschärfung soll dann um kurz nach 13 Uhr starten.

Ab 12.45 Uhr fahren dann keine Bahnen mehr im betroffenen Gebiet.

Die Stadt bat im Vorfeld Anwohner, das Evakuierungsgebiet zu verlassen. Rund 4000 Menschen sind davon betroffen. Außerdem werden einige Straßen und Wege gesperrt.

+++ Kreuzfahrt: Gruselige Nachricht von diesem Schiff – „Sollte nie ablegen dürfen“ +++

„Das Graben wird durch stark eindringendes Wasser erschwert. Wir wissen auch noch nicht, ob die Bombe eventuell leer ist oder noch einen Zünder hat“, hieß es von Stadtsprecher Martin Schullmann noch am Dienstag.

Anwohner in Turnhalle untergebracht

Das Gebiet um den Wildenbruchplatz wird am Mittwoch dann bis 12 Uhr evakuiert, 4000 Anwohner sind davon betroffen. Die Entschärfung soll um 14 Uhr starten. Während der Evakuierung werden die betroffenen Anwohner in der Turnhalle des Friedrich-Gauß-Gymnasiums untergebracht Adresse: Hammerschmidtstraße 13, 45888 Gelsenkirchen.

+++ Mülheim: Frau geht im Wald spazieren und entdeckt dort Erstaunliches +++

Diese Stellen sind morgen ebenfalls nicht erreichbar:

  • Betriebshof Gelsendienste an der Wickingstraße
  • Kundeninfo und Friedhofsbüro an der Wickingstraße
  • Feuerwache 1
  • Polizeirevier Süd
  • GeKita
  • Straßen Nrw

Die Dienststellen erreichst du ab 11 Uhr dann nicht mehr. Die Zulassungsstelle ist nicht betroffen, aber der Parkplatz liegt im Radius. Dort kannst du am Mittwoch nicht parken.

Achtung: Auch der Bahnverkehr in Gelsenkirchen ist betroffen. Informiere dich auf der Seite der Deutschen Bahn, ob du betroffen bist.

Bei Fragen kannst du dich an das Ordnungsamt Gelsenkirchen wenden. Telefon: 0209/ 169-3000

------------------------

Mehr News aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Schaffner will Frau kontrollieren – die bespritzt ihn mit Muttermilch

Gelsenkirchen: Der verrückteste Weihnachtsmarkt im Ruhrgebiet feiert sein Comeback

Gelsenkirchen: VW-Fahrer brettert in Sparkasse – was er danach macht, ist unfassbar

------------------------

Gelsenkirchen: Müll wird später abgeholt

Sollte es sich wirklich um eine Fliederbombe handeln, wird der Müll im betroffenen Bereich in Gelsenkirchen später abgeholt. Die Abfall-Sammlung startet schon um 6 Uhr. Ist deine Tonne später aber noch voll, wird der Müll einen Tag später abgeholt. (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN