Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Frau aus Bochum zieht Kinder in Geschäft um – das bleibt nicht ohne Folgen für sie

In Gelsenkirchen wurde eine Bochumer bei einer dreisten Aktion in einem Bekleidungsgeschäft überführt. (Symbolbild)
In Gelsenkirchen wurde eine Bochumer bei einer dreisten Aktion in einem Bekleidungsgeschäft überführt. (Symbolbild)
Foto: imago images / DATA73

Gelsenkirchen. Was sich eine Frau aus Bochum in einem Bekleidungsgeschäft in Gelsenkirchen erlaubte, ist einfach dreist. Dabei spannte die Frau sogar offenbar Kinder in ihren Plan mit ein.

Doch die Aktion blieb für die 20-Jährige nicht folgenlos. Denn ein Mitarbeiter des Ladens in Gelsenkirchen hatte ganz genau hingeschaut. Das Ende vom Lied: Die Frau durfte auf der Polizeiwache Platz nehmen.

Gelsenkirchen: Bochumerin mit dreister Aktion

Die junge Frau hatte das Geschäft in Gelsenkirchen gegen 15 Uhr in Begleitung von zwei Kindern betreten und sich zunächst umgeschaut. Einige Teile zog sie anschließend den beiden Kindern über. Erst einmal nicht verwunderlich – schließlich kaufen viele Kunden und Kundinnen die Katze nicht gern im Sack und wollen erst einmal schauen, ob auch alles wirklich sitzt.

---------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeister ist Frank Baranowski (CDU)

------------------------

Doch anstatt die Klamotten den Kindern danach wieder auszuziehen und zur Kasse zu gehen, versuchte sie, den Laden ohne zu bezahlen zu verlassen. Ein frecher Diebstahl. Dabei hatte sie die Rechnung jedoch ohne den 35-jährigen Ladendetektiv gemacht.

Ladendetektiv ist aufmerksam

Der hatte die Situation schnell erkannt und folgte der Frau beim Verlassen der Filiale an der Bahnhofstraße. Als er sie eingeholt hatte, rief er die Polizei. Für die Bochumerin kam es anschließend noch dicker.

---------------------------

Mehr aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Mann geht nichtsahnend spazieren – was er dann entdeckt, hält er nicht für möglich

Gelsenkirchen: Frauen werden an Haltestelle angepöbelt – als zwei Männer helfen wollen, eskaliert die Situation

Gelsenkirchen: Fahrschülerin gerät in Gegenverkehr – schwer verletzt

---------------------------

Weil sie sich nicht ausweisen konnte, wurde sie zur Identitätsfeststellung auf die Wache mitgenommen. Sie erwartet sie nun ein Strafverfahren. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN