Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Unfassbar dreist! Perfider „Handwerker“ beklaut Seniorin – Polizei mit eindringlicher Warnung

Fiese Betrugsmasche in Gelsenkirchen. (Symbolbild)
Fiese Betrugsmasche in Gelsenkirchen. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/PantherMedia/Andriy Popov; picture alliance/CHROMORANGE/Dieter Moebus (Montage: DER WESTEN)

Gelsenkirchen. Es ist immer wieder erschreckend, wie skrupellos einige Betrüger vorgehen, um gutgläubige ältere Menschen um ihr Hab und Gut zu bringen

Bei dem folgenden Vorfall aus Gelsenkirchen wurde eine 89-Jährige aus Buer Opfer eines falschen Handwerkes. Die Polizei nimmt die Tat zum Anlass, um nochmals eindringlich vor solchen Betrügern zu warnen.

Gelsenkirchen: Seniorin (89) fällt dreistem Betrüger zum Opfer

Es war gegen 12 Uhr mittags am 8. September (Mittwoch), als bei der Seniorin regelrecht sturmgeklingelt wurde. An der Wohnungstür in der Hülser Straße stand ein Mann – etwa Mitte 30 – und gab an, er müsse die Strom- und Telefonleitungen überprüfen.

Die 89-Jährige handelte zunächst vernünftig und wollte den Mann nicht in die Wohnung lassen – doch der Fremde ließ nicht locker und schließlich gab die Seniorin nach.

+++ Gelsenkirchen: Mann läuft mit Messer am Gürtel rum – seine Begründung macht sprachlos +++

Der „Handwerker“ wies die Frau an, in den Keller zu gehen, dort einen Stecker zu ziehen und bis 30 zu zählen. Er würde in der Zwischenzeit die Leitungen testen. Die Frau folgte den Anweisungen, kehrte in ihre Wohnung zurück – und wurde von dem Fremden direkt wieder in den Keller geschickt, um dort nocheinmal genau dasselbe zu tun.

Als sie abermals in ihre Wohnung zurückkehrte, war der falsche Handwerker verschwunden – genauso wie ihr Bargeld, Schmuck, Sparvertrag, Personalausweis sowie ihre Krankenkassenkarte und EC-Karten!

Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

Der Betrüger wird wie folgt beschrieben:

  • Mitte 30
  • 1,90 Meter groß
  • dunkle Haare
  • dunkle Augen
  • sprach akzentfreies Deutsch
  • trug hell kariertes Hemd, Jeans und Mundschutz
  • war mit Mittelklassewagen unterwegs

Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können oder zur Tatzeit etwas Auffälliges beobachtet haben, sollen sich bitte bei der Polizei Gelsenkirchen unter 0209/365-8142 oder der -8240 melden.

Eindringliche Warnung:

Die Polizei warnt einmal mehr eindringlich vor dieser dreisten Betrugsmasche. „Bitte klären Sie Ihre Eltern, Großeltern oder auch Nachbarn über die Gefahr auf, die von solchen Betrügern ausgeht“, heißt es in der Mitteilung.

-----------------------------------------------------

Mehr News:

Gelsenkichen: AfD-Wähler aus Schalke spricht Klartext vor Bundeswahl – „Da bin ich ganz offen“

Gelsenkirchen: Mann spaziert durch Schalke und kann es nicht fassen – „Ist dat noch normal, Alter?“

Gelsenkirchen: Mann fühlt sich durch Nachbarn belästigt und zückt das Küchenmesser

-----------------------------------------------------

Weiter: „Lassen Sie keine Fremden bei sich in die eigenen vier Wände, schon mal gar nicht, wenn diese unangemeldet bei Ihnen vor der Tür stehen. Lassen Sie sich nicht von einem gepflegten und freundlichen Auftreten blenden. Schließen Sie wieder die Tür und rufen Sie gegebenenfalls Verwandte oder die Polizei unter der 110 an.“ (at)