Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Nach Gewalttat am Bahnhof – jetzt kommen diese furchtbaren Details zum Vorschein

Ungelöste Kriminalfälle - Annette L.

Ungelöste Kriminalfälle - Annette L.

Seit 2010 wird die Polizistin Annette L. aus Gelsenkirchen vermisst. Hat ihr Mann etwas mit Verschwinden zu tun?

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Am 25. August 2021 verletzte ein 32-Jähriger in Gelsenkirchen auf dem Bahnhofsvorplatz einen 43-Jährigen mit einer abgeschlagenen Flasche schwer.

Ein Zeuge hat nun noch eine andere Gewalttat bei der Polizei gemeldet, die der Mann aus Gelsenkirchen begangen haben soll.

Gelsenkirchener verletzt 43-Jährigen mit Flasche – Er soll auch DAS getan haben

Nach einem versuchten Tötungsdelikt im August 2021 dauern die Ermittlungen der Polizei an. Damals waren ein 43-Jähriger und ein 32-Jähriger am Bahnhof in Streit geraten, was im Angriff mit der kaputten Glasflasche gegipfelt war. Die Beamten hatten den 32-Jährigen vorläufig festgenommen.

----------------------

Ein paar Fakten über die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

-----------------------

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen hat sich bei der Polizei nun ein Zeuge gemeldet, der angibt, den Tatverdächtigen bereits zwei bis drei Wochen vor seiner Tat am 25. August 2021 bei einer anderen Straftat beobachtet zu haben. Er soll eine ältere männliche Person die Rolltreppe heruntergestoßen haben. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben des Zeugen im Bereich der Haltestelle „Musiktheater“ auf der Rolltreppe neben dem Gebäude der ELE, zwischen Flora- und Ebertstraße.

Gelsenkirchen: Mann soll älteren Herren mit Rollator die Rolltreppe hinuntergestoßen haben

Der besagte Geschädigte soll mit einem Rollator unterwegs gewesen sein und soll über 60 Jahre alt und etwas stämmiger gewesen sein. Die Polizei Gelsenkirchen sucht nun nach Zeugen, da die beschriebene gefährliche Körperverletzung bisher nicht zur Anzeige gebracht wurde. Außerdem wird der Geschädigte gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

--------------------------------

Weitere Meldungen aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Schreiner schreibt „Ungeimpfte unerwünscht!“ ins Schaufenster – und erntet heftige Kritik

Gelsenkirchen: Mann stirbt nach Auto-Unfall – Polizei steht vor Rätsel

Gelsenkirchen: Mann zeigt traurige Fotos von der Stadt – „Nur noch die Werbung existiert“

--------------------------------

Die beschriebene Tat dürfte in der Zeit zwischen dem 4. und 11. August 2021 stattgefunden haben. Es wird gebeten, Hinweise unter 0209 365 7112 beim zuständigen Kriminalkommissariat oder unter 0209 365 8240 bei der Kriminalwache durchzugeben. (alp)