Veröffentlicht inGelsenkirchen

Gelsenkirchen: Auto fährt in Straßenbahn – Zwei Menschen verletzt

Gelsenkirchen.jfif
Gelsenkirchen: Die Feuerwehr musste die Insassen aus dem Auto befreien. Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen. 

Schock in Gelsenkirchen!

Am Sonntagnachmittag krachte ein Autofahrer in eine vorbeifahrende Straßenbahn. Bei dem Unfall in Gelsenkirchen wurden zwei Menschen verletzt.

Gelsenkirchen: Auto rast in Straßenbahn

Um 15:35 Uhr ging ein Notruf bei der Leitstelle der Feuerwehr Gelsenkirchen ein. Wenige Momente zuvor war ein Pkw auf der Kurt-Schumacher-Straße mit der vorbeifahrenden Straßenbahn der Linie 302 kollidiert.

+++ Gelsenkirchen: Tritt gegen Streifenwagen! Frau flippt aus als sie sieht, WAS die Polizei macht +++

—————

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

—————

Einige Minuten später machten sich die Einsatzkräfte vor Ort an dem Fahrzeugwrack zu schaffen. Mithilfe von einem hydraulischen Rettungsgerät verschafften sich die Feuerwehrleute Zugang zum Fahrzeuginneren.

Dort wurden durch den Aufprall zwei Insassen eingequetscht. Die Verletzten mussten aufwendig aus dem demolierten Auto befreit werden. Dazu mussten die Beamten der Feuerwehr das Autodach sowie einige Blechteile entfernen. Schließlich gelang es die Frau und den Mann aus dem Wrack zu hieven. Beide Betroffenen mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

————–

Mehr aus Gelsenkirchen:

Sparkasse in Gelsenkirchen: Frau will nur schnell in die Bank – sie ahnt nicht, was passieren wird

Gelsenkirchen: Kirche wird umfunktioniert – „Angebote für den ganzen Stadtteil“

Gelsenkirchen: Aus DIESEM Grund hat hier kaum jemand Interesse an den Grünen – „Klimaschutz ist mir egal“

————–

Gelsenkirchen: Verkehr zunächst beeinträchtigt

Die Ermittlungen der Polizei in Gelsenkirchen dauern weiterhin an. Noch sei nicht klar, wie es zu dem Aufprall kommen konnte.

Der Verkehr sowie die Straßenbahnlinie 302 waren für ein paar Stunden gesperrt. In der Zeit wurden die Autoteile von der Kreuzung entfernt. (neb)