Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Attacke auf Schulhof! Zehn Schüler verletzt

Statt spielender Kinder gab es auf dem Schulhof in einer Schule in Gelsenkirchen einen Polizeieinsatz. (Symbolbild)
Statt spielender Kinder gab es auf dem Schulhof in einer Schule in Gelsenkirchen einen Polizeieinsatz. (Symbolbild)
Foto: imago images / Hans Blossey

Gelsenkirchen. Chaos auf einem Schulhof in Gelsenkirchen!

Am Donnerstagmorgen sind mehrere Schüler einer Schule in Gelsenkirchen in Streit geraten. Die Jugendlichen gingen dabei aufeinander los, einer von ihnen sprühte sogar Pfefferspray. Am Ende mussten mehrere Schüler mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Gelsenkirchen: Schüler sorgt für Polizeieinsatz an Schule

Gegen 9.20 Uhr gerieten mehrere Schüler in Streit. In dessen Verlauf griff ein 15-Jähriger aus Gelsenkirchen zu einem Pfefferspray und sprühte damit in Richtung der anderen Schüler.

+++ Holland: Paar aus Gelsenkirchen will Urlaub in Ferienhaus machen – dann erlebt es eine böse Überraschung +++

Insgesamt zehn Schülerinnen und Schüler wurden dem Reizstoff ausgesetzt und wurden verletzt. Die 13- bis 15-Jährigen klagten über Atemwegsbeschwerden, brennende und schmerzende Schleimhäute sowie Juckreiz.

Lehrer beendet Auseinandersetzung

Erst ein Lehrer, der sich zwischen die Streithähne stellte, konnte die Auseinandersetzung der Jugendlichen beenden. Bereits kurze Zeit später alarmierte die Schulleitung Rettungskräfte und die Polizei. Acht der zehn Kinder wurden zudem zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

+++ Felix Lobrecht spottet über tote Affen mit geschmacklosem Spruch: „Brennen hervorragend!“ +++

Der 15-Jährige darf sich auf eine gehörige Portion Ärger einstellen, welche wohl mehr als bloß einige Stunden Nachsitzen nach sich zieht. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung, Verstoß gegen das Waffengesetz und Beleidigung. Der Einsatz von Pefferspray gegen Menschen ist nur bei Notwehr erlaubt.

Erst in der vergangenen Woche kam es zu ähnlichen Vorfällen an Schulen in NRW. Mehr dazu kannst du HIER lesen >>> (dav)

 
 

EURE FAVORITEN