FH Gelsenkirchen heißt jetzt Westfälische Hochschule

Jörn Stender
Aus FH wird WH: Die FH Gelsenkirchen hat ihren Namen gewechselt und nennt sich jetzt Westfälische Hochschule - schließlich hat die Hochschule nicht nur einen Standort in Gelsenkirchen, sondern ist auch in Bocholt und Recklinghausen vertreten.

Gelsenkirchen. Punkt Mitternacht war der Namens-Wechsel Donnerstag mit der Veröffentlichung im Amtsblatt offiziell: Die Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen hatte die Fachhochschule Gelsenkirchen ersetzt. Ohne Feier sollte der Namens-Wechsel nach 20 Jahren natürlich nicht über die Hochschulbühne gehen – und so wurde gestern um 17 Uhr die Umbenennung in großer Runde im Großen Saal an der Neidenburger Straße mit Vertretern aus den Hochschulstädten gefeiert, wurden Logo und Namenszug präsentiert.

Die neu formierte Studenten „WEHO-Bigband“ lieferte dazu den passenden Ton. Unübersehbar war die namensgebung an der Neubau-Fassade, an den Schildern und auch im Saal: „WH“ in sattem Grün steht nun für die FH.

Nach dem Senatsbeschluss im Januar 2011 wurde der neue Auftritt – vom Internet über Stempel bis zur Beschilderung für eine fünfstellige Summe – weitgehend umgesetzt. Der neue regionale Name soll die Hochschulstandorte besser verbinden. In Recklinghausen und Bocholt weht der neue Name auch schon auf Flaggen vor den Gebäuden, in Buer fehlen noch entsprechende Maste vor dem FH-Neubau.