Ferienschwimmkurs für Gelsenkirchener Kinder

Spaß im Wasser haben Kinder wieder in den Sommerferien.
Spaß im Wasser haben Kinder wieder in den Sommerferien.
Foto: WAZ
Die DLRG bietet wieder ihre „Quietschfidel“-Kurse in den Ferien an. Mädchen und Jungen lernen vom 21. Juli bis zum 1. August spielerisch schwimmen.

Gelsenkirchen.. Nach den letzten Auswertungen des landesweiten Projekts „Quietschfidel“, können in Gelsenkirchen über 70 Prozent der Grundschulkinder gar nicht oder nur sehr unzureichend schwimmen. Bereits zum vierten Mal führt die DLRG GE daher jetzt in den Ferien, zehntägige Schwimmkurse für Schulkinder der dritten bis sechsten Klasse durch.

Rund 100 Seepferdchen und einige Jugendschwimmabzeichen in Bronze konnten so abgenommen werden. „Dies ist der Beweis dafür, dass unsere Ausbildungsarbeit gut läuft“, fühlt sich Projektkoordinatorin Andrea Roling bestätigt.

Für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren

Die „Sommerferien-Seepferdchenschule“ wird zweiwöchig von Dienstag bis Samstag durchgeführt. „Die Lerneffekte der Kinder sind in dieser Form einfach höher“, stellt Roling fest. Außerdem würden die Kinder sich auf die Seepferdchenschule freuen und gerne dorthin gehen. Spielerisch werden die Kinder dabei mit dem Medium Wasser vertraut gemacht, denn schwimmen sei nicht nur gut für die Gesundheit, sondern überlebensnotwendig.

Die Kurse für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren laufen vom 21. Juli bis zum 1. August (dienstags bis samstags) im Zentralbad Gelsenkirchen und im Hallenbad Buer. Sie beginnen jeweils um 9, 9.45 und 10.30 Uhr. Kosten: 33,50 Euro. Info bei Andrea Roling unter T. 0172 2 78 62 47.

EURE FAVORITEN