Familie in eigener Wohnung mit Holzstielen schwer verletzt

Zwei der Angreifer haben die Opfer bereits identifizieren können.
Zwei der Angreifer haben die Opfer bereits identifizieren können.
Foto: Andreas Bartel
Eine Familie ist in Gelsenkirchen von fünf Angreifern in ihrer Wohnung zusammenschlagen worden. Die Tür schlug das Quintett mit einer Axt ein.

Gelsenkirchen. Ein Beziehungsstreit ist wohl der Hintergrund einer brutalen Attacke auf eine Familie in Gelsenkirchen in den eigenen vier Wänden. Wie die Polizei berichtet, haben sich vier Männer und eine Frau am Montagabend gegen 20.15 Uhr gewaltsam Zutritt zu der Wohnung einer 40-Jährigen an der Ewaldstraße im Stadtteil Resse verschafft. Die Wohnungstür hatten sie mit einer Axt eingeschlagen. In der Wohnung prügelte das Quintett dann unvermittelt mit Holzstielen auf die Anwesenden ein. Die 40-jährige Wohnungsinhaberin, ihr 19-jähriger Sohn, ihre 14-jährige Tochter und eine 21-jährige Hertenerin, die bei der Familie zu Besuch war, wurden dabei schwer verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Die fünf Angreifer konnten aus der Wohnung flüchten. Zwei von ihnen konnten durch die Opfer bereits identifiziert werden. Die Polizei leitete eine Fahndung ein und eröffnete ein Strafverfahren gegen die Angreifer. Die Ermittlungen zu den weiteren Hintergründen der Tat dauern an.