Fahndungserfolg - Polizei nimmt Hooligans nach Angriff auf Schalke-Fans fest

Archiv-Foto: Ingo Otto
Archiv-Foto: Ingo Otto
Foto: WAZ FotoPool
Nach dem schweren Angriff auf Schalke-Fans nach dem Spiel gegen Werder Bremen am 5. Mai hat die Polizei Bremen vier Männer festgenommen. Gegen einen 27-Jährigen aus Osterholz-Schambeck wurde Haftbefehl wegen Totschlags beantragt. Ein 43-jähriger Fan des FC Schalke 04 hatte bei dem Angriff zahlreiche Frakturen der Gesichtsknochen erlitten.

Gelsenkirchen/Bremen. Die Polizei Gelsenkirchen und Bremen melden nun einen Ermittlungserfolg: Nach dem schweren Angriff auf Schalke-Fans nach dem Spiel gegen WerderBremen am 5. Mai hat die Polizei Bremen nun vier Männer (25, 27, 42 und 43 Jahre) festgenommen. Alle Verdächtigen sind wegen Gewalttaten im Umfeld von Fußballspielen bekannt. Drei Männer wurden wieder entlassen.

Gegen den 27-Jährigen aus Osterholz-Schambeck wurde Haftbefehl wegen Totschlags beantragt. Er wird verdächtigt, einen am Boden liegenden 43-Jährigen Schalke-Fan mehrfach gegen den Kopf getreten zu haben. Der Schwerverletzte wurde in der vergangenen Woche in ein Krankenhaus in NRW verlegt. Ihm stehen noch einige Gesichtsoperationen bevor.

 
 

EURE FAVORITEN