Erfolgreiches Festival „Rock im Pott“ wird 2013 definitiv wiederholt

Begeisterten bei der Erstauflage von „Rock im Pott“: die Red Hot Chili Peppers mit Sänger Anthony Kiedis.
Begeisterten bei der Erstauflage von „Rock im Pott“: die Red Hot Chili Peppers mit Sänger Anthony Kiedis.
Foto: Ilja Höpping / WAZ FotoPool
Nach dem großen Erfolg der ersten Auflage von „Rock im Pott“ ist es nun amtlich: 2013 wird es das Festival erneut geben. Das versicherten die Veranstalter am Dienstag. Allerdings sind bislang weder Bands noch ein Termin bekannt. Offen ist deshalb auch, ob die Arena in Gelsenkirchen erneut Schauplatz von „Rock im Pott“ wird.

Gelsenkirchen.. Auch drei Tage nach dem Festival „Rock im Pott“ in der Arena in Gelsenkirchen sind die Veranstalter überwältigt vom Erfolg des Festivals: Dirk Becker von der Agentur Dirk Becker Entertainment: sagt: „Wir sind begeistert über die Premiere. Unsere Erwartung von 35.000 Besuchern wurde bei Weitem übertroffen.“ Schließlich kamen rund 41.000 Gäste. Für den Veranstalter ist deshalb schon jetzt definitiv klar: „Rock im Pott“ wird 2013 wiederholt.

Noch am Montag hatte die Dirk Becker Entertainment die Erstauflage bilanziert und eine Neuauflage zumindest in Aussicht gestellt. Am Dienstag hört sich das schon entschiedener an. Außer, dass es eine Wiederholung geben wird, ist bislang noch wenig klar: "Wir steigen ab sofort in die genaue Planung ein", sagt Markus Laux von der veranstaltenden Agentur.

Bislang steht aber weder ein möglicher Termin im Raum, noch werden Namen von Bands gehandelt, auf die sich Festivals-Fans in nächsten Jahr freuen können. Selbst der Ort ist noch nicht fix: Die Gelsenkirchener müssen hoffen, dass die Arena erneut Gastgeber für das Rock-Spektakel wird. (sk)

 
 

EURE FAVORITEN