Ein Multitalent zwischen Kunst und Theater

Gelsenkirchen..  Er ist bekannt als Schauspieler und Regisseur. Jetzt lädt Elmar Gehlen zu einer Ausstellung ins Kunstmuseum ein. „Zwischen Kunst und Theater – Modelle, Objekte und Malerei von Elmar Gehlen“ heißt die Schau, die ab 3. Juni im Grafikkabinett und im Foyer zu sehen sein wird.

Elmar Gehlen ist ein versiertes Multitalent. Der in Neustadt/Schleswig-Holstein lebende Künstler, Jahrgang 1943, schlägt im Kunstmuseum Gelsenkirchen die Brücke zwischen Bildender Kunst und Theaterkunst.

Gezeigt werden großformatige Bilder, die aus seiner Arbeit der Inszenierung „Die Entführung aus dem Serail“ von Mozart 2008 am Musiktheater im Revier entstanden. Gehlen, der auch für das Bühnenbild verantwortlich war, legte damals selbst Hand an, um die großen Prospekte und Seitenwände zu malen. Ausgestellt werden sowohl die bis zu sieben Metern breiten Bühnenprospekte als auch die Bühnenmodelle.

Ergänzt werden die Leinwandarbeiten durch Objekte aus dem kinetischen Bereich. Neben kleineren Exponaten ist ein ominöser „Schaukelstuhl“ zu finden der Tangoschritte in Szene setzt.

EURE FAVORITEN