Ein Mann des Ruhrgebiets wird Vizepräsident

Die Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen, Dr. Ricarda Brandts, überreichte Karsten Herfort, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen die Ernennungsurkunde zum Vizepräsidenten. Auch Präsident Bernhard Fessler (r.) gratuliert.
Die Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen, Dr. Ricarda Brandts, überreichte Karsten Herfort, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen die Ernennungsurkunde zum Vizepräsidenten. Auch Präsident Bernhard Fessler (r.) gratuliert.
Foto: Funke Foto Services
Karsten Herfort ist Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen. OVG-Präsidentin Dr. Ricarda Brandts überreicht die Ernennungsurkunde

Gelsenkirchen.. Wenn sich hoher Besuch beim Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen ansagt, kann es eigentlich nur um den Bau des neuen Justizzentrums oder um die Verleihung besonderer Auszeichnungen gehen. Als gestern Dr. Ricarda Brandts, Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts in Münster für das Land NRW, in dem repräsentativen ehemaligen Postgebäude erschien, hatte sie eine Ernennungsurkunde in der Tasche. Karsten Herfort, Vorsitzender Richter der 14. Kammer, kletterte in der Richterhierarchie eine Etage nach oben und wurde zum Vizepräsidenten befördert.

Der 50-Jährige folgt damit der bisherigen Amtsinhaberin Ute Blum-Idehen, die am selben Tag zur Vorsitzenden Richterin am Oberverwaltungsgericht ernannt wurde.

Verstärkt Arbeiten in der Gerichtsverwaltung

Bei der Auslese unter den Bewerbern, unterstrich Dr. Brandts, habe sich Karsten Herfort als der Beste erwiesen. Sie lobte die Persönlichkeit, die Führungsqualität und soziale Kompetenz des 50-Jährigen. In der Regel kommen für die Beförderung Vorsitzende einer Kammer in Frage. Zum Geschäftsbereich des neuen Vize gehören auch weiterhin unter anderem das Vereins-, Verkehrs-, Versammlungs- wie auch das Asylrecht. Mit der neuen Aufgabe kommen auf Herfort neben seiner richterlichen Tätigkeit verstärkt Arbeiten in der Gerichtsverwaltung und die Unterstützung des Präsidenten Bernhard Fessler zu. Seine zusätzliche Tätigkeit als Pressesprecher muss er aufgeben. Durchaus mit Wehmut, wie er einräumt. Seit 2009 war er der Kontaktmann zur Presse. Seine Aufgabe wird wohl Wolfgang Thewes übernehmen, der bisher sein Stellvertreter war.

Herfort, ein Mann des Ruhrgebiets, arbeitet mit kurzer Unterbrechung seit 1994 am Gelsenkirchener Verwaltungsgericht, wurde 2007 Vorsitzender Richter. Seit 15 Jahren bildet er Referendare aus und prüft Jurastudenten bei deren zweiten Staatsexamen.

 
 

EURE FAVORITEN