Drei Feiertage in Rotthausen

Voll wird es vor allem Samstagabend vor der Bühne am Markt.
Voll wird es vor allem Samstagabend vor der Bühne am Markt.
Foto: Fremd
Zum Dreiklang aus Livemusik, Tombola und Freibier kommt diesmal bei der Rotthaser Woche Elektro-Sound zum Tanzen von Bang Bang Gelsen. Samstag wird zudem der 7. Gelsenkirchener Motto-Lauf gestartet

Gelsenkirchen. Der Rotthauser Marktplatz wird wieder zur Showbühne und verwandelt sich abends zur größten Tanzfläche der Stadt. Die „Rotthauser Woche“ bietet an drei Tagen Unterhaltung für alle Altersklassen. Los geht es am heutigen Freitag. Um 18 Uhr eröffnet Bezirksbürgermeister Bernd Lemanski die Veranstaltung. Am Sonntag endet die Sause um 18 Uhr mit der Tombola-Verlosung. Die Hauptpreise können sich sehen lassen: 1. Eine Reise nach Mallorca. 2. Eine Tribünen-Dauerkarte für den FC Schalke 04.

Verjüngungsprozess eingeleitet

Seit 40 Jahren gibt es die Veranstaltung. Seit drei Jahren richtet sie Megaparty-Veranstalter Thomas Nikutta allein aus, nachdem sich die Werbegemeinschaft aus der Organisation zurückgezogen hat. Nikutta hat, wie er sagt, einen Verjüngungsprozess eingeleitet, um die Rotthauser Woche auch für neue Besucherkreise interessanter zu machen. Erstmals dabei sind diesmal mit elektronischer Musik die Akteure von Bang Bang Gelsen.

Los geht es heute in bewährter Manier: Zunächst werden 50 Liter Freibier von der GfW Gelsenkirchen an die Gäste ausgeschenkt. Musikalisch bietet der Freitag danach ein Spektrum von Männergesangverein bis Cover-Rock-Pop. Die Band Take Five spielt Hit-Klassiker. Elektro-beschallt wird das Publikum dann ab 22 Uhr vom Bang-Bang-Gelsen-Soundsystem.

Miniplayback-Show

Der Samstag startet um 15.30 Uhr mit dem Nachwuchswettbewerb „Miniplayback Show“. Um 17.45 Uhr starten die Bambini zum Mottolauf über exakt 744,5 m, um 18.30 Uhr werden die Läufer über 5 Kilometer ins Rennen durch Rotthausen geschickt. Der Spendenlauf ist als Jedermann-Lauf mit eigener Zeitnahme geplant. Es gibt keine Klassenauswertungen. Neben den Läufern können auch Walker und Nordic-Walker am lockeren Wettbewerb teilnehmen.

Entspannt geht es danach weiter: Die Tex Roses liefern amerikanischen Country und Rock, die Band Infrarot Rock und Pop. Gegen 22 Uhr verwandelt sich dann der gesamte Marktplatz in eine riesige Open Air-Tanzfläche. Sonntag werden der Entertainer Marco Gennaro sowie Marcus Becker und Rainer Migenda den musikalischen Part übernehmen. Im Kinderland sollten die jüngsten Besucher gut aufgehoben sein.

Kulinarisch, verspricht Nikutta, werden „Ruhrpott-typische Speisen und 15 Biersorten angeboten. Die Festzeitschrift mit Gutscheinen und Programmhinweisen wurde ab Mittwoch verteilt, um aufs Wochende einzustimmen.

 
 

EURE FAVORITEN