Der Rat wählt den Nachfolger von Stadtrat Joachim Hampe

Dr. Christopher Schmitt, hier im Industrie-Club Friedrich Grillo an der Zeppelinallee, soll am Donnerstag als Nachfolger von Stadtrat Joachim Hampe gewählt werden.
Dr. Christopher Schmitt, hier im Industrie-Club Friedrich Grillo an der Zeppelinallee, soll am Donnerstag als Nachfolger von Stadtrat Joachim Hampe gewählt werden.
Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.. Die Nachfolge von Stadtrat Joachim Hampe wird am Donnerstag ab 16 Uhr beschlossen, wenn der Rat im Hans-Sachs-Haus tagt. Wie die WAZ bereits berichtete, ist mit einer breiten Mehrheit für den Kandidaten der Findungskommission, Dr. Christopher Schmitt (45), zu rechnen.

Ein weiteres Thema auf der Tagesordnung ist ein Antrag der Fraktion Bürger-Bündnis-Gelsenkirchen, die aus dem Elisabethplatz in der Altstadt einen Spielplatz mit festen Regeln und Öffnungszeiten machen möchte.

Vielfalt an Bildungsmöglichkeiten

Außerdem steht die von der CDU verfasste Resolution zur Abstimmung, die sich gegen das Vorhaben der Landesregierung wendet, den Soziallastenansatz im Gemeindefinanzierungsgesetz 2014 abzusenken. Würde dieses Vorhaben umgesetzt, würde es Gelsenkirchen in einem ersten Schritt – wie berichtet – rund 5 Millionen Euro kosten.

Die Einrichtung der neuen Gesamtschule in Erle soll ebenfalls beschlossen werden. Dagegen argumentiert für die FDP-Fraktion ihr bildungspolitischer Sprecher Christoph Klug: „Unsere Haltung fußt auf der Vorstellung, dass eine Stadt seinen Bürgern eine Vielfalt an Bildungsmöglichkeiten bieten sollte. Diese Vielfalt sehen wir zunehmend in Gefahr. In dieser Ratsperiode soll nun schon die zweite Realschule von Rot-Grün geschlossen werden. Immer muss die erfolgreiche Schulform einer Gesamtschule oder der Sekundarschule weichen.“

Vor dem Rat tagt ab 14.30 Uhr der Hauptausschuss.

 
 

EURE FAVORITEN