Day Of Song und Herbert Knebel sorgen für Stimmung in Gelsenkirchen

Das Gospelprojekt Ruhr gastierte am 24.04.2011 im Kulturzentrum in Herne.
Das Gospelprojekt Ruhr gastierte am 24.04.2011 im Kulturzentrum in Herne.
Foto: WAZ FotoPool
Ab ins Wochenende: Musik liegt in der Luft und auf'm Wasser. Das GEjazzt-Boot sticht in See. Der Day Of Song steht vor der Tür. Herbert Knebel macht’s dunkel.

Gelsenkirchen.. Singt und schwingt das Bein, lasst die Sorgen Sorgen sein. Zum Beispiel beim ruhrgebietsweiten !Sing - Day Of Song. Im ganzen Pott stimmen 50.000 Sängerinnen und Sänger gemeinsam Lieder an. Und Gelsenkirchen ist auch mit dabei (wir berichteten). Den ganzen Sonntag über bringen Menschen in unterschiedlichen Einrichtungen ihre Stimmbänder in Wallung. Ein Highlight dürfte das Orchester-Karaoke für jedermann um 18 Uhr im Musiktheater werden. Um 20 Uhr findet auf dem Heinrich-König-Platz in der Altstadt die Abschlussveranstaltung mit mehreren Chören statt. Der Eintritt ist überall frei. Weitere Infos: www.dayofsong.de


Der Beat auf dem Boot packt die Passagiere der Santa Monika am Freitag. Um 19 Uhr legt das GEjazzt-Schiff an den Sutumer Brücken in Beckhausen ab. Auf dem Spielplan steht Deep Electronic Jazz. Bassmati, die neue Band von Bassist Martin Furmann, spielt gemeinsam mit der grandiosen Mara Minjoli am Mikrofon. Vier Stunden lang schippert das Schiff über den Rhein-Herne-Kanal. Karten kosten an der Abendkasse 16 Euro. Reservierungen unter 7 34 04.


Die Affen, die nicht erschlaffen: Herbert Knebels Affentheater gastiert am Freitag um 20 Uhr mit dem neuen Programm (Nummer 12!) „Der Letzte macht dat Licht aus“ in der Emscher-Lippe-Halle (Adenauerallee 118, Erle). Aber keine Angst. Wer angesichts des Titels das Ende der Kabarett-Kauze befürchtet, kann beruhigt sein. Uwe Lyko, der Mann unter der Prinz-Heinrich-Mütze, hat versichert, dass der Programmname kein Wink mit dem Zaunpfahl ist. Karten kosten zwischen 21,70 Euro und 29,90 Euro.


Flamenco Go!. Der Start der mittlerweile zehnten Auflage des Flamenco-Festivals 3spaña wird am Freitag im Schloss Horst (Turfstr. 21) gefeiert. Die Gruppe Flamenco de Moron eröffnet den einwöchigen Fiesta-Reigen um 21 Uhr gemeinsam mit der preisgekrönten Tänzerin Lakshmi Basile „La Chimi“. Karten kosten 15 Euro. Am Samstag geht’s um 17 Uhr mit 3spaña im Bildungszentrum (Ebertstr. 19, Altstadt) weiter mit einem Sprachquiz, einer Märchenlesung, Show-Kochen und mehr. Und um 20 Uhr geben Cris Lopez, Carlos Troya y grupo ein Gratis-Konzert. Unter dem Motto „Munecas Flamencas“ entführt am Sonntag ein Puppentheater zu den Wurzeln des Flamenco – im Lalok Libre (Dresdener Str. 87, Schalke) um 17 Uhr. Außerdem singt und tanzt die Gruppe „Sin Nombre“. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.3spana.de


Oui, oui, bon appétit. Auf der Domplatte in Buer findet an allen drei Tagen des Wochenendes ein Französischer Markt statt. Händler aus Frankreich bieten Flammkuchen und Crêpes, Käse, Wurst, Pasteten, Oliven und Backwaren an. Außerdem sind Mode, Accessoires, Seifen und Deko im Angebot – von jeweils 10 bis 20 Uhr.


Durch die Kirchen pirschen können Interessierte mit dem Heimatbund Gelsenkirchen. Der lädt für Samstag um 14 Uhr zu einer Führung durch Ückendorfs Gotteshäuser ein. Im Mittelpunkt stehen dabei die evangelische Nicolai-Kirche und die katholische Kirche St. Josef. Die Teilnahme an der etwa anderthalbstündigen Tour ist kostenlos. Treffpunkt ist die Nicolai-Kirche (Ückendorfer Str. 108).

EURE FAVORITEN