Brücke heißt jetzt „Grimberger Sichel“

Die „Grimberger Sichel“: Bei einem Bürgerwettbewerb wurde der Name für die Stahlbrücke über den Rhein-Herne-Kanal am Hafen Grimberg ermittelt. Foto: Pedro Malinowski / RVR
Die „Grimberger Sichel“: Bei einem Bürgerwettbewerb wurde der Name für die Stahlbrücke über den Rhein-Herne-Kanal am Hafen Grimberg ermittelt. Foto: Pedro Malinowski / RVR
Foto: RVR / frei

Gelsenkirchen..  Preisgekrönt ist sie bereits, nun hat die vom Regionalverband Ruhr (RVR) gebaute Brücke am Hafen Grimberg auch noch einen Namen: „Grimberger Sichel“ heißt das Bauwerk jetzt offiziell.

Der Name der Brücke, die im September die Auszeichnung European Steel Bridges Award 2010 erhält, wurde bei einem Bürgerwettbewerb gefunden, zu dem die Stadt und der RVR aufgerufen hatten. Der Jury gehörten u.a. Stadtdirektor Michael von der Mühlen und RVR-Bereichsleiter Ulrich Carow an. Die Brücke verbindet die Erholungsgebiete nördlich und südlich des Kanals und schafft als Verlängerung der Erzbahntrasse Anschluss an den Emscher Park Radweg.

Die Verleihung des Steel-Bridges-Preises findet am 22. September in Istanbul statt. Die Auszeichung würdigt herausragende Stahl-Brückenkonstruktionen in Europa.

 
 

EURE FAVORITEN