Gelsenkirchen

Bezirksbürgermeister Thomas Klasmann (SPD) im Rathaus angegriffen: Gelsenkirchener (58) tickt in Sitzungspause aus

Bezirksbürgermeister Thomas Klasmann wurde im Rathaus Buer angegriffen. (Archivbild)
Bezirksbürgermeister Thomas Klasmann wurde im Rathaus Buer angegriffen. (Archivbild)
Foto: imago/Werner Otto

Gelsenkirchen. Im Rathaus Gelsenkirchen-Buer hat ein Mann (58) aus Gelsenkirchen am Donnerstag den Bezirksbürgermeister Thomas Klasmann (61) angegriffen.

Die beiden Männer hatten sich in der Pause einer öffentlichen Sitzung der Bezirksvertretung Nord zunächst verbal gestritten.

Der Streit schaukelte sich laut Polizei so hoch, dass der 58-Jährige dem Bezirksbürgermeister schließlich mit dem Ellenbogen in die Rippen stieß. Dann lief er einfach weg.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Wegen eines Tickets – Renitenter Fahrgast (20) tritt und schlägt Straßenbahnfahrer

Bus muss Vollbremsung einlegen – Fahrgast wird aus Sitz geschleudert und verletzt sich schwer

• Top-News des Tages:

„Bares für Rares“ im ZDF: Michael will altes Relief aus Bochum verkaufen – Horst Lichter glaubt, ein verblüffendes Detail zu entdecken

Im Mercedes zum Jobcenter – Sozialbetrug alarmiert Minister

-------------------------------------

Bürgermeister Klasmann blieb unverletzt. Gegen den 58-Jährigen läuft jetzt ein Strafverfahren. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen