Bei Wohnmobilen fährt Gelsenkirchen hinterher

627 Ferienhäuser auf Rädern und mit Motor gibt es laut „Zeitungsdienst Südwest“ in Gelsenkirchen. Die hiesigen Wohnmobile gehören zu insgesamt 417 297 Wohnmobilen, die nach den Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes bundesweit zugelassen sind. Das sind in der Repu­blik 25 294 mehr als vor einem Jahr.

Im Gelsenkirchen stieg die Zahl innerhalb eines Jahres um 35 erstmals seit 2010 (558 Wohnmobile) über die 600er-Marke. Die Branche hofft, dass mit wachsendem kaufkraftstarken Rentner- und Pensionärsanteil weiter Zug in den Markt kommt. Denn der Hauch von Freiheit und Abenteuer hat seinen Preis: 50 000 Euro sollten schon in der Kasse sein, neue Hightech-Gefährte mit allem Komfort werden ab 100 000 Euro gehandelt.

Die meisten Reisemobile wurden in Nordrhein-Westfalen mit 5956 Fahrzeugen neu zugelassen, gefolgt von Bayern (5612 Einheiten). Dennoch: Wohnmobile sind Nischenprodukte: In Gelsenkirchen kommen rund 2,4 auf 1000 Einwohner. Der bundesweite Spitzenreiter ist mit rund 13,52 Wohnmobilen pro 1000 Einwohner der Kreis Schleswig-Flensburg. Gäb es eine Wohnmobil-Bundesliga, käme Gelsenkirchen darin auf Platz 374 von 402 Stadt- und Landkreisen.

 
 

EURE FAVORITEN