Baz-Brüder fahren mit Döner-Drive-In-Konzept MrChicken gut

Erhan Baz freut sich über den guten Start in Ückendorf. Dort wurde vor einem Jahr das Mr-Chicken-Hauptquartier mit dem ersten Döner-Drive-In eröffnet.
Erhan Baz freut sich über den guten Start in Ückendorf. Dort wurde vor einem Jahr das Mr-Chicken-Hauptquartier mit dem ersten Döner-Drive-In eröffnet.
Foto: WAZ FotoPool
Das Hauptquartier von MrChicken an der Dessauerstraße wurde vor einem Jahr von Manuel Neuer eingeweiht. Die Expansion geht 2012 weiter. Die Brüder Baz planen, zehn weitere Filialen zu eröffnen.

Gelsenkirchen.. Als erster "Döner-Drive der Welt" wurde er beworben, der Rummel zum Start vor einem Jahr war riesig – sicher auch, weil (der damals Noch-Schalker) Manuel Neuer als erster Kunde werbewirksam vorfuhr, weil Radio-Legende Werner Hansch die Einweihung der architektonisch gefeierten Mr-Chicken-Zentrale in Ückendorf moderierte, und auch, weil Mit-Gesellschafter Rudi Assauer vor dem Rosenkrieg mit seiner Frau Britta einen der letzten lokalen Auftritte vor seinem Alzheimer-Outing hatte.

Ungezählte Gäste

"Chicken Döner mit Pommes, Mayo und Apfelschorle" orderte der Fußballstar zur Premiere. Ungezählte Gäste stellten sich seither in die Spur. Das Konzept funktioniert, stellt man beim Gelsenkirchener Franchise-Unternehmen fest.

"Die Kundenresonanz hat unsere Erwartungen weit übertroffen", sagt Geschäftsführer Erhan Baz. "Wir hätten nie gedacht, dass unser Konzept mit einem Rund um die Uhr-Angebot so schnell auf außergewöhnliche Akzeptanz treffen würde."

Das Headquarter mit Mr-Chicken-Filiale und Döner-Drive am Rand der Innenstadt ist ein Jahr nach der Eröffnung Arbeitsplatz für über 40 Mitarbeiter und 10 Auszubildende geworden. Hier werden auch neue Produkte getestet und innovative Projekte wie beispielsweise das Frühstücksbuffet am Wochenende und an Feiertagen ausprobiert.

Rührei mit MrChicken Döner

Kreiert wurden zum Beispiel das "Rührei mit MrChicken Döner" oder die Pfannkuchen mit Sesampaste in Traubensirup. Die Qualitätssicherung sei ganz einfach, so Baz: „Beste Güte bei den Produkten, eigene Herstellung und Verarbeitung, kurze Wege für die Frische.“

Die Baz-Brüder stellen die Signale klar auf Expansion: Noch 2012 sollen neben den 15 existierenden Restaurants zehn weitere Filialen in NRW und darüber hinaus eröffnet werden. Zur Fußball-EM wird es übrigens einen Champions-Burger in Fußballform und -optik geben. Nicht nur für Manuel Neuer.

EURE FAVORITEN