Bagger beschädigt Gasleitung in Gelsenkirchen

Ein Bagger beschädigte bei Bauarbeiten auf der Willy-Brandt-Allee in Gelsenkirchen-Erle eine unterirdische Gasleitung.
Ein Bagger beschädigte bei Bauarbeiten auf der Willy-Brandt-Allee in Gelsenkirchen-Erle eine unterirdische Gasleitung.
An der Willy-Brandt-Allee in Gelsenkirchen ist am Donnerstag Gas ausgetreten. Es bestand Explosionsgefahr. Ein Bagger hatte eine Leitung beschädigt.

Gelsenkirchen.. Ein Bagger beschädigte bei Bauarbeiten auf der Willy-Brandt-Allee in Gelsenkirchen-Erle eine unterirdische Gasleitung. Es bestand Explosionsgefahr.

Die Feuerwehr Gelsenkirchen rückte mit einem Löschzug der Zentralen Feuer- und Rettungswache aus Buer sowie einem Rettungswagen an. Die Polizei und der Störungsdienst für Gas der Emscher Lippe Energie GmbH (ELE-Gas) unterstützten die Einsatzkräfte.

Keine Explosiongefahr

Vor Ort sperrten Feuerwehr und Polizei den Bereich um die Baugrube aufgrund der Explosionsgefahr ab, bis die Mitarbeiter der ELE-Gas das Leck provisorisch verschlossen.

Die Feuerwehr maß anschließend die Schadstoffwerte und konnte keine Explosionsgefahr mehr feststellen. Nach gut einer Stunde konnten alle Bereiche wieder freigegeben werden. (we)

EURE FAVORITEN