Ausstellung mit Bibelfliesen in der Christuskirche

Kacheln mit biblischen Motiven waren Teil der niederländischen und friesischen Wohnkultur.
Kacheln mit biblischen Motiven waren Teil der niederländischen und friesischen Wohnkultur.
Foto: Holger Schmälzger
Kacheln mit biblischen Motiven waren einst Teil friesischer Wohnkultur. Die Christuskirche widmet ihnen eine Ausstellung rund ums Thema „Bibel und Bild“.

Gelsenkirchen.. Mit Bildern oder Ornamenten verzierte Fliesen als Teil der Wohnkultur sind aus dem Mittelmeerraum bekannt. Doch Bilder zu biblischen Themen an der Herdwand oder in der Kaminecke wirken eher exotisch – doch sie gehörten zur Einrichtung wohlhabender niederländischer Bürger und wurden im 19. Jahrhundert zur Massenware. Das Bildverbot in den Kirchen in calvinistisch geprägter Zeit trug dazu bei, dass sich Menschen die Bilder zu biblischen Themen ins Haus holten. Sie waren Zeichen der Volksfrömmigkeit und des stillen Protests. In der Christuskirche in Bismarck widmet sich nun eine Ausstellung jenen historischen, christlichen Alltagsbotschaften.

Ausstellung am Trinenkamp 46

Insgesamt 96 historische niederländische Wandfliesen mit biblischen Motiven aus dem alten und neuen Testament werden vom 19. April bis 31. Mai in der Christuskirche am Trinenkamp 46 in Bismarck ausgestellt. Das älteste Exemplar stammt aus dem Jahr 1670. „Riesenfliesen“, Foto-Fliesenwände und Poster vermitteln dabei einen Eindruck von den Besonderheiten dieses Kulturgutes. Gezeigt werden außerdem aktuelle Bibelfliesen und moderne Interpretationen, die in Gemeindegruppen entstanden sind. Eröffnet wird die Schau am 19. April um 11.15 Uhr nach dem Gottesdienst. Info: 0209 389 1951. Geöffnet ist die Ausstellung Fr. 16-18 Uhr, So. 11-12.30 Uhr.

Workshops für Einsteiger

Etwa drei Stunden lang sind die Workshops in der „Bibelfliesenwerkstatt“, die zur Schau „Mit Bibelfliesen durch die Bibel“ angeboten werden. Nach einer kleinen Einführung zur Herkunft und Bedeutung von Bibelfliesen geht es ans praktische Gestalten. Fliesen, Farben und künstlerische Vorlagen werden zur Verfügung gestellt. Der erste Termin ist am Montag, 20. April, von 17 bis 20 Uhr (Anmeldung bis 17. April), Workshop II wird am Freitag, 24,. April, 15 bis 18 Uhr, stattfinden (Anmeldung bis 21. April). Geleitet werden die Kurse in der Christuskirche jeweils von Antje Grüter. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zwölf begrenzt. Der Workshop kostet pro Person 3 Euro. Anmeldung unter 0209 95 68 05 66.

Vortrag von Kurt Perrey

In der Kirche am Trinenkamp 46 kommt zum Bild auch das Wort: Am Mittwoch, 29. April, wird Kurt Perrey um 18 Uhr über „Kulturgut Bibelfliesen – ein fast vergessener Schatz“ sprechen. Perrey ist Pfarrer im Ruhestand und Leiter des Bibelfliesenteams des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Norden. Er referiert über die Funktion der Fliesen, ihre Gestaltung und wie sie Teil friesischer Wohnkultur wurden. Der Eintritt ist frei.

2015 steht unter dem Thema „Bibel und Bild“. Es ist eines von zehn Dekadenjahren, die 2017 im Jubiläumsjahr zu 500 Jahren Reformation münden sollen. Schulreferat und Ev. Apostel-Kirchengemeinde im Kirchenkreis haben dazu das Bibelfliesen-Projekt kreiert.

EURE FAVORITEN