Gelsenkirchen

Als beide Autos vor einer roten Ampel stehen, eskaliert die Situation - Polizei sucht Messerstecher in Gelsenkirchen

An einer roten Ampel haben sich drei Männer in Gelsenkirchen mit einem Messer angegriffen. (Symbolbild)
An einer roten Ampel haben sich drei Männer in Gelsenkirchen mit einem Messer angegriffen. (Symbolbild)
Foto: Bild: dpa

Gelsenkirchen. Erst fetzten sie sich durch die offenen Fenster ihrer Autos, dann griffen sich drei Männer am Samstag gegen 22 Uhr auf der Straße mit einem Messer an.

Die rote Ampel an der Turfstraße in Gelsenkirchen stoppte am Samstagabend den schwarzen Audi und ein bislang unbekanntes Auto.

Nachdem sich die Männer zunächst nur verbal attackierten, stiegen sie plötzlich aus und es kam zu einer Rangelei. Dabei verletzte der unbekannte Autofahrer den 23-jährigen Beifahrer des Audis mit einem Messer.

Der 40-jährige Audi-Fahrer versorgte zunächst den Verletzten und brachte ihn dann in ein Krankenhaus.

------------------------------------------

• Mehr Themen:

Kurioser Rettungseinsatz: Bochumer sperrt sich auf Dach aus - als er endlich vor seiner Haustür steht, wird er böse überrascht

Feuerwerk bei Abifeier geht schief - Raketen schießen in Zuschauer

------------------------------------------

Der Unbekannte flüchtete mit seinem Auto. Er war 25 bis 30 Jahre alt, circa 180 cm groß, schlank und hatte einen Dreitagebart. Die Polizei bittet den Flüchtigen, sich zu melden, um den Sachverhalt zu klären.

Darüber hinaus bittet die Polizei Zeugen, die die Auseinandersetzung mitbekommen haben, sich unter der 0209 / 365 -7020 zu melden. (ds)

 

EURE FAVORITEN