Gelsenkirchen

Aldi-Kunde kauft Blumentopf in Gelsenkirchen: Als er ihn aufstellt, macht er einen brisanten Fund – und ruft sofort die Polizei

Einen interessanten Fund machte eine Aldi-Kunde in einem Blumentopf.
Einen interessanten Fund machte eine Aldi-Kunde in einem Blumentopf.
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Eigentlich wollte der 52-jährighe Dietmar V. aus Gelsenkirchen am Donnerstagmorgen beim Discounter Aldi nur einen Blumentopf für seine Terrasse kaufen. Doch offenbar wollte Aldi ihm die Pflanze gleich mitliefern. Was wir damit meinen, fragst du dich.

Die Geschichte ist wirklich verrückt. Denn V. traute seinen Augen nicht, als er das Flecht-Pflanzgefäß, das er im Aldi-Prospekt entdeckt hatte, auspackte.

+++ Aldi zettelt beispiellose Preisschlacht mit Lidl an – „Da werde ich ja komplett verarscht" +++

Aldi: Kunde kauft Blumenkübel und findet darin Gras

Darin lag ein Tütchen Marihuana!

„Ich habe mit sowas nix zutun, war mir nicht sicher, ob es wirklich das ist, wonach es aussieht“, berichtet der Gelsenkirchener im Gespräch mit DER WESTEN. In einer Gelsenkirchener Facebook-Gruppe bestätigten andere Nutzer seinen Verdacht: Es ist Gras.

------------------------------------

• Mehr News aus Gelsenkirchen:

Lidl mit irrer Aktion in Gelsenkirchen: Discounter dreht komplette Filiale um 90 Grad – aus diesem Grund

Hund tappt in böse Falle – Gelsenkirchenerin fassungslos: „Wenn ich dich A**** finde...“

• Top-News des Tages:

Helene Fischer: Nur noch 7 Monate – ZDF lässt die Bombe platzen

„Bares für Rares“ im ZDF: Händlerin bricht nach dem Kauf in Tränen aus

-------------------------------------

Sofort rief V. die Polizei, berichtete von seinem kuriosen Fund. Ein Polizist kam vorbei, holte das Tütchen ab.

Auf Anfrage von DER WESTEN ging auch Aldi dem Fall nach. Gemeinsam mit der Polizei Gelsenkirchen wurde die Filiale auf der Klosterstraße gründlich unter die Lupe genommen.

-------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi ist der Kurzname der Discounter Aldi Süd und Aldi Nord
  • Aldi steht für „Albrecht Diskont“
  • Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1913
  • Seit 1962 gibt es den Namen Aldi
  • Aldi beschäftigt derzeit über 120.000 Menschen weltweit

-----------------------

Aldi: „Einzelfall“

„Weder im Markt an der Klosterstraße noch in einer anderen Filiale der zuständigen ALDI Regionalgesellschaft in Herten, die wir alle umgehend informiert haben, konnten weitere Päckchen dieser Art gefunden werden“, berichtet Dr. Axel vom Schemm, Manager der Unternehmenskommunikation von Aldi. „Insofern gehen wir davon aus, dass es sich um einen Einzelfall handelt.“

+++ Aldi zettelt beispiellose Preisschlacht mit Lidl an – „Da werde ich ja komplett verarscht" +++

Aldi-Sprecher hat einen Verdacht

Einen Verdacht hat der Aldi-Sprecher aber, wie es zum Gras-Fund kommen konnte: Der Pflanzentopf ist ein Artikel, der unverpackt im Markt angeboten wird. „So ist es theoretisch jedermann möglich, Gegenstände wie das von unserem Kunden gemeldete Päckchen darin zu platzieren, ohne dass es sofort auffällt.“

Möglich also, dass das Drogen-Tütchen erst im Geschäft in dem Pflanzenkübel landete und nicht schon auf dem Weg dorthin.

+++Vatertag: Aldi wirbt mit besonderer Aktion – Mann rastet aus: „Widerlich“+++

 
 

EURE FAVORITEN