Gelsenkirchen

Achtung, Gelsenkirchen! Darum kündigt die Polizei jetzt keine Blitzer mehr an

Die Polizei Gelsenkirchen kündigt ihre Blitzerstellen jetzt nicht mehr im Vorhinein an. (Symbolbild)
Die Polizei Gelsenkirchen kündigt ihre Blitzerstellen jetzt nicht mehr im Vorhinein an. (Symbolbild)
Foto: imago

Gelsenkirchen. Die Polizei Gelsenkirchen wird Raser nur noch unangekündigt blitzen. Bei Facebook haben die Beamten am Dienstagmorgen mitgeteilt, dass sie die Kontrollen nicht mehr groß ankündigen werden. Damit ist jetzt Schluss.

Die Polizei in Gelsenkirchen folgt damit der Landesleitlinie, erklären die Beamten. „Nach wie vor kontrollieren wir an vielen Stellen im Gelsenkirchener Stadtgebiet - jetzt nur ohne Ankündigung. Denn: Wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält, wird zur Verantwortung gezogen “, heißt es in dem Facebook-Post.

Noch bis Sonntag findest du online auf der Homepage der Polizei die aktuellen Kontrollpunkte, die in der vergangenen Woche festgelegt wurden. Danach wird es keine Hinweise mehr geben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wetter in NRW: Neues Sturm-Chaos droht +++ Tief „Franz“ zieht auf +++ Warnung des Deutschen Wetterdienstes +++ Schnee erwartet

Polizei Dortmund blitzt Lkw-Fahrer: Muss er wegen dieses Ausweises nicht zahlen?

• Top-News des Tages:

Kind (4) klaut Sonnenbrille bei dm – die Reaktion des Drogeriemarktes macht ihre Mutter fassungslos

Rebecca Reusch (15) vermisst: Familie macht Psycho-Terror öffentlich

-------------------------------------

Der Großteil der Nutzer bei Facebook ist sich einig, dass diese vorherigen Warnungen sowieso keinen Sinn gemacht hätten und finden die neue Methode richtig. „Das wurde aber auch Zeit. Ich hab nie verstanden, warum man sowas ankündigen muss“, schreibt einer beispielsweise oder: „Wurde echt mal Zeit. Fand ich echt unlogisch, warum man sowas ankündigt.“

„Hab es nie verstanden, warum man das ankündigt“

Ein anderer meint auch: „Richtige Entscheidung. Hab es nie verstanden, warum man das ankündigt, damit die Leute dann dort langsam fahren, aber ansonsten wieder Gas geben.“

Doch manche sind auch gegen die neue Praxis: „Wie blöd...Fand das immer äußerst sympathisch. Schließlich ist es bewiesen, dass Autofahrer langsamer fahren in Bereichen, in denen sie von Geschwindigkeitsmessungen wissen“ oder sie meinen ehrlicherweise: „Hmm,,, das ein oder andere mal war es schon sehr hilfreich“. (js)

 
 

EURE FAVORITEN