Weihnachtliche Konzerte verlängern die Festzeit in Buer

Konrad Suttmeyer ist am Sonntag, 4. Januar, in der Stephanuskirche an der Westerholter Straße zu Gast und spielt die Orgel.
Konrad Suttmeyer ist am Sonntag, 4. Januar, in der Stephanuskirche an der Westerholter Straße zu Gast und spielt die Orgel.
Foto: WAZ FotoPool
Das erste Wochenende des neuen Jahres wartet mit drei klassischen Kirchenkonzerten auf, die sich alle noch mit Weihnachten beschäftigen - schließlich ist, nach dem Kirchenjahr, die Weihnachtszeit noch nicht vorbei.

Gelsenkirchen-Buer..  Das neue Jahr startet, was die Veranstaltungen betrifft, klassisch und bleibt noch weihnachtlich. Eine Verlängerung der Festzeit können Kulturfreunde an drei Orten erleben.

Orgelkonzert in Stephanus

Zu einem nachweihnachtlichen Orgelkonzert lädt am Sonntag die Stephanus-Kirche ein. Konrad Suttmeyer, Kantor in St. Lamberti, Gladbeck, spielt dann auf der Beckerath-Orgel.

Das Konzert findet Sonntag, 4. Januar, um 17 Uhr in der Stephanuskirche, Westerholter Str., statt. Der Eintritt ist frei.

Konzert aller Chöre

Das große Weihnachtskonzert aller Chöre der Gemeinde St. Hippolytus findet ebenfalls am Sonntag statt. Mit dabei sind der Kinderchor, der Jugendchor St. Lambertus, der Junge Chor Beckhausen, das Vokalensemble St. Laurentius und der Pfarreichor St. Hippolytus. Auf dem Programm stehen Stücke von Rutter, Bach und Haydn.

Das Konzert findet am Sonntag, 4. Januar, um 17 Uhr in der Kirche St. Hippolytus an der Essener Str. statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Weihnachtskonzert

Zu einem Weihnachtskonzert mit den Chören der Gemeinde wird am Sonntag auch in St. Martinus, Westerholt, geladen. Mit dabei sind auch die Martinsbläser, Ingo Jülicher an der Trompete und Friederike Westerheide an der Querflöte.

Das Konzert findet Sonntag, 4. Januar, um 17 Uhr in der Kirche St. Martinus in Westerholt statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

EURE FAVORITEN