St. Konrad: Chor feiert 70. Geburtstag

Die Chorgemeinschaft St. Konrad, hier ein Bild aus dem Jahr 1985, feiert sein 70-jähriges Bestehen.
Die Chorgemeinschaft St. Konrad, hier ein Bild aus dem Jahr 1985, feiert sein 70-jähriges Bestehen.
Foto: Funke Foto Services

Gelsenkirchen-Middelich.  Nachdem im vergangenen Jahr das 75-jährige Bestehen der Gemeinde und der 80. Jahresstag der Heiligsprechung des Namenspatrons gefeiert werden konnte, steht in der Gemeinde St. Konrad in diesem Jahr ein weiterer Geburtstag an: Die Chorgemeinschaft wird 70 Jahre alt. Das soll in der kommenden Woche am Sonntag, 30. August, gebührend gefeiert werden.

Der Festsonntag beginnt um 9.30 Uhr mit einer Messe in der St. Konrad-Kirche am Gartmannshof in Erle. Hauptzelebrant wird Weihbischof Wilhelm Zimmermann sein, der gemeinsam mit Propst Markus Pottbäcker und Pastor Pater Marek die Messe feiern wird.

Der Chor beteiligt sich an der Gestaltung des Festhochamtes u. a. mit der Aufführung der Messe in F von Ignatz Reimann (1820 – 1885) mit Streichern, Hörnern, Klarinetten, Trompete und Trommel der Neuen Philharmonie Westfalen. Die Orgel spielt Konrad Suttmeyer, die Sopranistin Regina Brinkmann wird den Solopart im Laudate Dominum von W. A. Mozart übernehmen. Die musikalische Gesamtleitung liegt in den Händen von Chorleiter Ansgar Suttmeyer.

Festakt im Bruder-Konrad-Haus

Anschließend steht ein kleiner Festakt im Bruder-Konrad-Haus auf dem Programm. Der werden dann Grußworte von Weihbischof Zimmermann, von Propst Pottbäcker und von Pater Marek, dem Chorpräses, zu hören sein und die Ehrungen langjähriger Chormitglieder vorgenommen. Gegen 12 Uhr ist es dann Zeit, ein gemeinsames Mittagessen einzunehmen. Natürlich bleibt noch ausreichend Zeit für eine ausführliche Klönstunde.