Sportparadies: Erle will keinen Abriss

Das Sportparadies darf nicht abgerissen werden: Diese Forderung unterstützt Günther Brückner (CDU), Bezirksverordneter in der Bezirksvertretung Ost und stellvertretender Bezirksbürgermeister, nach Gesprächen mit Bürgern im Gelsenkirchener Osten.

Brückner: „In Erle ist ein Abriss absolut nicht vorstellbar. Für den Fall, dass sich die Vorstellungen der SPD aber weiter konkretisieren, werden sich die Bürger mit Protestaktionen zu Wort melden. Das habe ich in mehreren Gesprächen mit den Menschen erfahren.“

Angebote für Familien

Nicht nur für die Menschen in Erle sei diese Freizeiteinrichtung mit ihren Angeboten für die ganze Familie von großer Bedeutung. „Gelsenkirchen strotzt nicht gerade mit Angeboten in Sachen Spaß und Freizeit für Familien. Diesen Sektor durch einen Abriss des Sportparadieses aufzugeben ist ein völlig falsches Signal! Eine Stadt braucht genau diese Angebote, um auch für Familien attraktiv zu sein“, so Brückner. Unklar sei auch, wie es auf dem Grundstück im Berger Feld nach einem Abriss weitergehen könnte. Brückner fragt sich: „Was wird aus den Angeboten für andere Sportarten wie Eislauf, Kegeln und Schießsport? “

Das Sportparadies müsse gründlich überplant, zukunftsfähig und energetisch saniert und umgebaut werden, und zu einem „Sportcampus Schalke Arena“ im Arena-Park weiterentwickelt werden. Das Wellenbecken könne zu einem wettkampftauglichen Sportschwimmbecken erweitert werden. Brückner: „Ich demonstriere auf jeden Fall für den Erhalt des Sportparadieses. Die Bürger sollen befragt werden und abschließend entscheiden.“ Foto: TS

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen