Schüler kürten schönste Fassade in Horst

Das Haus an der Boystraße 58 gewann den Fassaden-Wettstreit.Schüler der Hauptschule an der Schwalbenstraße begaben sich auf Entdeckungstour durch den Westen der Stadt auf der Suche nach Fassaden-Schätzen ihres Stadtteils.
Das Haus an der Boystraße 58 gewann den Fassaden-Wettstreit.Schüler der Hauptschule an der Schwalbenstraße begaben sich auf Entdeckungstour durch den Westen der Stadt auf der Suche nach Fassaden-Schätzen ihres Stadtteils.
Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen-Horst..  Wenn immer wieder gefordert wird, dass eine Schule in den Stadtteil hinein wirken soll, dann hat es die Hauptschule Schwalbenstraße geschafft. Noch kurz vor den Sommerferien schwärmten Schülerinnen und Schüler der Horster Schule aus, um im Rahmen einer Projektwoche die schönste Fassade des Gelsenkirchener Westens zu küren.

Das Projekt „Blicke nach oben“ fand im Rahmen der Themenwoche „Wir in Gelsenkirchen“ statt und firmierte als Agenda 21-Projekt. Aufgabe der Schüler war es, bei einer „Fassaden-Rallye durch Horst schöne Fassaden zu finden, zu bewerten und schließlich die schönste zu küren. GPS-Geräte halfen dabei, die Koordinaten der bereits vorgegebenen Gebäude zu finden.

Neun Adressen galt es zu finden und dabei auch noch den Lösungssatz eines Such-Rätsels zu finden. Schließlich stand für die Schülerinnen und Schüler nach Bewertung der einzelnen Gebäude fest, dass die Fassade des Hauses Boystraße 58 für sie der „Fassaden-Schatz“ des Stadtteils ist.

Mit einem (genehmigten) Graffito auf dem Gehweg werden die Passanten nun auf die Schönheit des Hauses hingewiesen. Auch Bezirksbürgermeister Joachim Gill lobte vor Ort die Auswahl der Schüler.

EURE FAVORITEN