Poetry Slammer und Schlager-Barden

Sebastian Konopka
Frank Schwenkler hat morgen Abend bei Bauer Becks nicht nur seine aktuelle Single dabei, sondern auch noch weitere Pop-Schlager-Leckereien.
Frank Schwenkler hat morgen Abend bei Bauer Becks nicht nur seine aktuelle Single dabei, sondern auch noch weitere Pop-Schlager-Leckereien.
Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen-Buer.  Irgendwie schleppt sich das Sommerloch weiter von Wochenende zu Wochenende und wirklich flächendeckend wird nach wie vor nicht agiert.

Aber immerhin haben wir ja die Boat People. Die unternehmen am morgigen Samstag einen zweiten Anlauf für ihre Beach Party auf der Künstlerzeche Unser Fritz zu Herne. Beim ersten Versuch vor ein paar Wochen machte Petrus den Herren Musikanten leider einen dicken Strich durch die Rechnung, als der Wettermacher Bindfäden herabregnen ließ, was sich bei Open Air Veranstaltungen bekanntlich immer ausgesprochen schlecht macht. Aber morgen wird bestimmt alles gut.

Biergarten-Beschallung

Ab 19 Uhr soll auf jeden Fall der Biergarten der besagten Zeche nicht nur bevölkert, sondern auch noch beschallt werden. Für letzteres werden die bereits eingangs genannten Boat People sorgen, die nicht nur die Weltmeere besegeln, sondern auch noch schicke Musik auf ihren Akustikgitarren machen können. Zwischen Bier- und Bratwurststand sollen unter anderem Töne von U2 (die mit „Sunday, Bloody Sunday“), Coldplay, Snow Patrol oder den Kings Of Leon sowie das eine oder andere Folkmaterial erklingen. Ansonsten weisen die musizierenden Fährmänner noch darauf hin, dass jüngere Gäste nebst ihren Eltern auch auf dem angrenzenden Spiel- und Sportplatz auf ihre Kosten kommen können. Karten für’s Konzert sind gegen eine Gebühr von 6 Euro an der Abendkasse zu haben.

Auswärtsspiel für Poetry Slam

Die Betreiber des Café@42 gehen in diesen Wochen bekanntlich fremd. Das zwar aus der Not heraus (der Veranstaltungssaal der evangelischen Jugend zu Beckhausen wird aktuell gewartet und poliert), aber immerhin. Heute Abend bringt man deshalb im Rahmen der Kunstperipherie-Ruhrstadt-Reihe in der Auferstehungskirche in Südkanalien einmal mehr einen Poetry Slam auf die Bühne. Da dürfen natürlich auch wortgewandte Stammgäste aus dem Stadtnorden nicht fehlen. Diesmal haben sich unter anderem Ann-Kathrin Gebh und Sarah Latza angekündigt, in friedlichen Autorenwettstreit mit Patrick Rausche, Justine Dörtelmann, Toby Katze (Keine Panik, liebe Tierschützer: Es handelt sich tatsächlich um einen Menschen), Leonie Warnke und Einfach Jens zu treten. Interessierte Lauschangreifer sollten sich spätestens um 19 Uhr an der Josefstraße 14 eingefunden haben.

Im heimischen Stadtnorden treibt sich dagegen uns singender Bergmann Magic Lauster rum. Der Ruhrpottbarde mit einem Faible für den lokalen Ledertritt wird am Sonntag bei der Saisoneröffnung einer nicht ganz unbekannten Mannschaft mit den Vereinsfarben Blau und Weiß auf der Bühne stehen und ab 14 Uhr trotz begrenzter Spielzeit seine größten wie dem Anlass entsprechenden Hits zum Besten geben.

Schalker Mega-Mix

Unter anderem kann man sich schon mal auf das nicht nur an der Veltins Arena immer wieder gern angestimmte Steigerlied sowie auf einen Schalker Mega-Mix mit so ziemlich allen Schalke-Songs des Lausters freuen. Und natürlich darf auch „Gelsenkirchen, ein Weg der sich lohnt“ nicht fehlen. Der Eintritt ist frei.

Und wo wir gerade beim Schlager sind: Der wird schon morgen Abend bei Bauer Beck’s an der Giebelstraße 99a eine nicht ganz unwichtige Rolle spielen. Unter dem Motto „Schlagerpower beim Bauer“ wurde die Creme de la Creme der lokalen wie nationalen Szene zusammengepfercht, um ab 18 Uhr zum Mikrofon zu greifen.

Jede Menge Schlager

Unter anderem wird auch der Bueraner Frank Schwenkler auf der Bühne stehen, der sich schon seit einiger Zeit anschickt, den Wendler vom Popschlager-Thron zu stoßen.

Dazu gesellen sich Janine Marx, Mona Marin, DJ-Carsten und das Duo Fabiano Valentino und Arno. Herr im Schlagerring ist allerdings Michael Kern, der schon mehrfach die Poleposition in den WDR4-Charts belegen konnte. Aber damit nicht genug; musikalische Abwechslung wird mal wieder groß geschrieben. So treten neben den schlagernden Barden auch noch Elvis-Klon Andree Moritz, Betty Bitte mit ihrem Seemansgarn, Country-Sänger Wolfgang Böckler und das schunkeltaugliche Duo The Lairds – Schwarzbrenner ins Rampenlicht. Karten sind im Vorverkauf für einen Zehner an Ort und Stelle zu erstehen.