Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 23°C
BP-Norderweiterung

Norderweiterung auf dem Weg

01.06.2012 | 10:26 Uhr
Norderweiterung auf dem Weg
Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen-Buer/Scholven. Nein, den Vorwurf, dass, wie oft befürchtet, das Bauleitverfahren für die Norderweiterung des Scholvener BP-Standortes trotz alarmierender Benzol-Werte einfach durch die politischen Gremien gepeitscht wird, kann man der Bezirksvertretung Nord bestimmt nicht machen. Auch wenn der Antrag der Grünen, die B-Pläne ein drittes Mal offen zu legen, scheiterte, machten es sich die Bezirkspolitiker nicht leicht.

Zwei Stunden kämpften sich die ehrenamtlichen Volksvertreter durch ein Thema, das auch für Chemiker, Physiker und Juristen kein einfaches Feld ist. Sachverstand war gefragt – und der drängte sich auch gleich in Mannschaftsstärke im Sitzungssaal Cottbus des Rathauses.

Vertreter der Bezirksregierung, der Stadtverwaltung und von BP versuchten Licht in das Dunkel rund um Benzol-Messungen, Raffinerie-Prozesse und die planungsrechtlichen Folgen zu bringen. Mit am Tisch saß auch der Scholvener Bürgerinitiativen-Sprecher Manfred Schumacher.

Zentrale Fragen waren für alle Beteiligten: Warum wurden im Nahbereich der Raffinerie nicht nur im letzten Jahr, sondern jetzt auch wieder im April Benzolwerte gemessen, die den Grenzwert um rund 10 Prozent überschritten? Was macht BP dagegen? Welche Auswirkungen haben diese Verstöße gegen Umwelt-Auflagen auf das Verfahren zur Norderweiterung?

Sowohl für die BP-Vertreter, als auch für die Beamten der Bezirksregierung Münster kam die aktuelle Grenzwert-Überschreitung überraschend: „Wir dachten eigentlich, wir haben das Problem im Griff.“ Während man im letzten Jahr Erdarbeiten auf dem Raffinerie-Gelände als Auslöser für die Grenzwert-Überschreitungen feststellte, darin waren sich BP und die Regierungsbehörde einig, war die Ursachenforschung im April wesentlich schwieriger.

Grob gesagt, so erklärte es der BP-Experte, kam es bei der Benzol-Suche im April letztendlich auf den richtigen Riecher an. Ausgangspunkt der Grenzwert-Überschreitungen sei die Floating-Anlage gewesen. In diesem Betriebsteil, der in der Nähe der alarmierenden Messstelle liegt, wird das Rohöl „gewaschen“ und von Salzanteilen gereinigt. Eine neue Ölsorte und eine Betriebsstörung beim Floating-Prozess sorgten, so der BP-Sprecher, für die ungewöhnlich hohen Benzol-Werte: „Und das konnte man in der Nähe der Anlage auch tatsächlich riechen. Es stank!“ Durch Änderungen an der Anlage, wie eine Abdeckung und Luftfilter, will man das Problem nachhaltig in den Griff bekommen.

Nach den Naturwissenschaftlern schlug die Stunde der Verwaltungsjuristen. Die entsprechenden Experten von Stadt und Bezirksregierung erklärten, dass die Benzol-Vorfälle nichts an dem Bauleitverfahren änderten – und so auch keine erneute Beteiligung der Bevölkerung nötig sei. Schließlich ändere sich an dem eigentlichen Plan nichts, nur bei der Begründung des Verfahrens müsse man das Thema Benzol sorgfältig einarbeiten. So wurde der entsprechende Grünen-Antrag, mit deutlicher Mehrheit abgelehnt.

Peter Marnitz

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Graburnen von Monika Simon, einzigartig wie die Menschen
Kunst
So einzigartig wie jeder Mensch sollten auch die Graburnen sein: Dieses Prinzip setzt die Bildhauerin Monika Simon aus Buer bei ihrem neuen Projekt um...
Hundekot-Tütenspender in Horst werden gut angenommen
Umwelt
Das Pilotprojekt „Sauberes Horst“ ist nach Angaben von Gelsendienste gut angelaufen. Die sechs Hundekottüten-Spender, für die sich vier Paten gemeldet...
Evangelische Beratungsstelle hilft beim Entschleunigen
Beratung
Wenn man Probleme hat, hilft es oft, darüber zu reden. Nicht immer reichen da Partner, Familie, Freunde aus. Hilfe bietet seit 40 Jahren die...
Bundesmittel für Schulumbau in Buer
Sanierungen
Für die Grundschule an der Velsenstraße deutet sich eine (finanzielle) Lösung an: Die Stadt hofft auf Fördermittel vom Bund, um das Gebäude der nahen...
65 Jahre Eheleben sind Rosemarie und Kurt Walter Klein noch nicht genug
Ehejubiläum
Für Andere war’s ein gewöhnlicher Tanzabend 1948, für Rosemarie Klein hingegen war es jener Tag, der ihr Leben verändern sollte: Sie lernte ihren...
Fotos und Videos
Danny & The Chicks
Bildgalerie
Rock´n Roll
Anschwitzen auf Schalke
Bildgalerie
Trainingsauftakt
Kulturnacht
Bildgalerie
Bergmannsglück
Helene Fischer in Gelsenkirchen
Bildgalerie
Konzert
article
6717245
Norderweiterung auf dem Weg
Norderweiterung auf dem Weg
$description$
https://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen-buer/norderweiterung-auf-dem-weg-id6717245.html
2012-06-01 10:26
Gelsenkirchen-Buer