Hard Rock, Blues und Bläsermusik im Stadtnorden

Das 13. Rock Hard Festival zieht am Wochenende wieder tausende Heavy Metal Fans in den Nordsternpark.
Das 13. Rock Hard Festival zieht am Wochenende wieder tausende Heavy Metal Fans in den Nordsternpark.
Foto: WAZ FotoPool
Im Großen und Ganzen geht das bevorstehende Pfingstwochenende in Sachen Veranstaltungen beschaulich zu. Die einzige Ausnahme: Im Nordsternpark versammeln sich tausende Heavy Metal-Fans, um beim 13. Rock Hard Festival dabei zu sein.

In Sachen Kulturveranstaltungen ist das Pfingstwochenende beschaulich. Einzig im Nordsternpark geht es ganz und gar nicht ruhig zu.

Drei Tage Musik am Kanal

Ursprünglich war das „Rock Hard Festival“ 2003 als Feier des 20. Geburtstages des gleichnamigen Magazins gedacht. Doch der große Zulauf sorgte für seine Fortsetzung. Seither bietet die Veranstaltung eine gelungene Mischung aus Newcomern der Szene und echten Geheimtipps. In diesem Jahr wartet das Festival jedoch mit einer Musikerin auf, die nahezu jeder kennt: Doro Pesch. Sie wird am Samstagabend auf der Bühne des Amphitheaters stehen.

Das Festival findet von Freitag, 22. Mai, bis Sonntag, 24. Mai an der Kanalbühne im Nordsternpark statt.

Blues unter den Linden

Die Band „Blues Service“ spielt am Samstag „Unter den Linden“. Die Gelsenkirchener Band bietet dann Mississippi-Delta-Blues in klanglich modernem, rockigen Gewand. Die vier Musiker versprechen markante wie dynamische Interpretationen mit unverwechselbarem Sound, stämmigem Rhythmus und knackigen Soli.

Das Konzert findet Samstag, 23. Mai, um 20.30 Uhr an der Westerholter Straße 47 statt. Der Eintritt ist frei.

Frühjahrskonzert

Der Evangelische Bläser- und Posaunenchor Trinity Brass lädt am Pfingstmontag zum traditionellen Frühjahrskonzert ein.

Unter dem Motto unter dem Motto „Der Mai ist gekommen“ bietet die jungen Musiker ein abwechslungsreiches Programm mit Liedern und Musik aus Klassik, Pop und Swing. Erstmalig in der Trinity-Geschichte wird ein Trio aus drei Tenören mit der Brassband im italienischen Belcanto schwelgen. Die Gesamtleitung des Konzertes hat Hans-Günter Nowotka inne.

Das Konzert findet Montag, 25. Mai, um 17 Uhr in der Erler Dreifaltigkeitskirche, Cranger Str. 327, statt. Der Eintritt ist frei.

EURE FAVORITEN