Glaubenskurs in der Kneipe

Die Freie evangelische Gemeinde in Horst veranstaltet im September und Oktober eine besondere Aktion, sie verlegt kurzerhand die Kirche in die Kneipe. Über acht Wochen bietet Pastor Rico Otterbach im „Emscherhusar“ an der Harthorststraße einen „Glaubenskurs“ an.

„Das sind Gesprächsabende für Menschen, die mit Kirche nicht viel zu tun haben aber sagen, ein bisschen interessiert es mich doch noch“, erklärt Otterbach, dass es keineswegs um das Werben neuer Mitglieder geht. „Ich merke immer, dass Menschen Vorbehalte haben, in eine Kirche zu gehen. Meine Idee war, zu den Menschen zu gehen, über den Glauben zu sprechen und dabei ein Bierchen zu trinken.“ So werde jeder Abend durch ein Referat eröffnet und biete danach Gelegenheit zum Austausch. Dabei geht es um grundlegende Themen des Glaubens wie den Sinn im Leben oder Sünden.

Der „Glaubenskurs“ beginnt am Donnerstag, 11. September, um 19.30 Uhr und setzt sich an den folgenden sieben Donnerstagen um die selbe Zeit fort. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird gebeten unter der Rufnummer 56370 oder per Mail unter info@feg-gelsenkirchen.de.

Die Freie evangelische Gemeinde in Horst veranstaltet im September und Oktober eine besondere Aktion, sie verlegt kurzerhand die Kirche in die Kneipe. Über acht Wochen bietet Pastor Rico Otterbach im „Emscherhusar“ an der Harthorststraße einen „Glaubenskurs“ an.

„Das sind Gesprächsabende für Menschen, die mit Kirche nicht viel zu tun haben aber sagen, ein bisschen interessiert es mich doch noch“, erklärt Otterbach, dass es keineswegs um das Werben neuer Mitglieder geht. „Ich merke immer, dass Menschen Vorbehalte haben, in eine Kirche zu gehen. Meine Idee war, zu den Menschen zu gehen, über den Glauben zu sprechen und dabei ein Bierchen zu trinken.“ So werde jeder Abend durch ein Referat eröffnet und biete danach Gelegenheit zum Austausch. Dabei geht es um grundlegende Themen des Glaubens wie den Sinn im Leben oder Sünden.

Der „Glaubenskurs“ beginnt am Donnerstag, 11. September, um 19.30 Uhr und setzt sich an den folgenden sieben Donnerstagen um die selbe Zeit fort. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird gebeten unter der Rufnummer 56370 oder per Mail unter info@feg-gelsenkirchen.de.

Die Freie evangelische Gemeinde in Horst veranstaltet im September und Oktober eine besondere Aktion, sie verlegt kurzerhand die Kirche in die Kneipe. Über acht Wochen bietet Pastor Rico Otterbach im „Emscherhusar“ an der Harthorststraße einen „Glaubenskurs“ an.

„Das sind Gesprächsabende für Menschen, die mit Kirche nicht viel zu tun haben aber sagen, ein bisschen interessiert es mich doch noch“, erklärt Otterbach, dass es keineswegs um das Werben neuer Mitglieder geht. „Ich merke immer, dass Menschen Vorbehalte haben, in eine Kirche zu gehen. Meine Idee war, zu den Menschen zu gehen, über den Glauben zu sprechen und dabei ein Bierchen zu trinken.“ So werde jeder Abend durch ein Referat eröffnet und biete danach Gelegenheit zum Austausch. Dabei geht es um grundlegende Themen des Glaubens wie den Sinn im Leben oder Sünden.

Der „Glaubenskurs“ beginnt am Donnerstag, 11. September, um 19.30 Uhr und setzt sich an den folgenden sieben Donnerstagen um die selbe Zeit fort. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird gebeten unter der Rufnummer 56370 oder per Mail unter info@feg-gelsenkirchen.de.

Die Freie evangelische Gemeinde in Horst veranstaltet im September und Oktober eine besondere Aktion, sie verlegt kurzerhand die Kirche in die Kneipe. Über acht Wochen bietet Pastor Rico Otterbach im „Emscherhusar“ an der Harthorststraße einen „Glaubenskurs“ an.

„Das sind Gesprächsabende für Menschen, die mit Kirche nicht viel zu tun haben aber sagen, ein bisschen interessiert es mich doch noch“, erklärt Otterbach, dass es keineswegs um das Werben neuer Mitglieder geht. „Ich merke immer, dass Menschen Vorbehalte haben, in eine Kirche zu gehen. Meine Idee war, zu den Menschen zu gehen, über den Glauben zu sprechen und dabei ein Bierchen zu trinken.“ So werde jeder Abend durch ein Referat eröffnet und biete danach Gelegenheit zum Austausch. Dabei geht es um grundlegende Themen des Glaubens wie den Sinn im Leben oder Sünden.

Der „Glaubenskurs“ beginnt am Donnerstag, 11. September, um 19.30 Uhr und setzt sich an den folgenden sieben Donnerstagen um die selbe Zeit fort. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird gebeten unter der Rufnummer 56370 oder per Mail unter info@feg-gelsenkirchen.de.

Die Freie evangelische Gemeinde in Horst veranstaltet im September und Oktober eine besondere Aktion, sie verlegt kurzerhand die Kirche in die Kneipe. Über acht Wochen bietet Pastor Rico Otterbach im „Emscherhusar“ an der Harthorststraße einen „Glaubenskurs“ an.

„Das sind Gesprächsabende für Menschen, die mit Kirche nicht viel zu tun haben aber sagen, ein bisschen interessiert es mich doch noch“, erklärt Otterbach, dass es keineswegs um das Werben neuer Mitglieder geht. „Ich merke immer, dass Menschen Vorbehalte haben, in eine Kirche zu gehen. Meine Idee war, zu den Menschen zu gehen, über den Glauben zu sprechen und dabei ein Bierchen zu trinken.“ So werde jeder Abend durch ein Referat eröffnet und biete danach Gelegenheit zum Austausch. Dabei geht es um grundlegende Themen des Glaubens wie den Sinn im Leben oder Sünden.

Der „Glaubenskurs“ beginnt am Donnerstag, 11. September, um 19.30 Uhr und setzt sich an den folgenden sieben Donnerstagen um die selbe Zeit fort. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird gebeten unter der Rufnummer 56370 oder per Mail unter info@feg-gelsenkirchen.de.

Die Freie evangelische Gemeinde in Horst veranstaltet im September und Oktober eine besondere Aktion: Sie verlegt die Kirche in die Kneipe. Über acht Wochen bietet Pastor Rico Otterbach im „Emscherhusar“ an der Harthorststraße einen „Glaubenskurs“ an.

„Das sind Gesprächsabende für Menschen, die mit Kirche nicht viel zu tun haben aber sagen, ein bisschen interessiert es mich doch noch“, erklärt Otterbach.

Der „Glaubenskurs“ beginnt am Donnerstag, 11. September, um 19.30 Uhr und setzt sich an den folgenden sieben Donnerstagen um die selbe Zeit fort. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird gebeten unter der Rufnummer 56370 oder per Mail unter info@feg-gelsenkirchen.de.