Gelsenkirchen: Unbekannter sorgt am Bahnhof für Chaos – sechs Menschen verletzt

Hass im Netz: Das kannst du tun

Hass im Netz: Das kannst du tun

Beschreibung anzeigen

Es war ein warmer Sommerabend als ein Unbekannter am Hauptbahnhof in Gelsenkirchen plötzlich sein Pfefferspray zückte und damit sechs Menschen verletzte.

Am Mittwochabend (22. Juni) meldete sich ein Reisender bei der Bundespolizei und erzählte von dem Angriff auf dem Bahnofsvorplatz in Gelsenkirchen. Jetzt sucht die Polizei nach dem Verdächtigen.

Gelsenkirchen: E-Scooter-Fahrer attackiert Passanten am Hauptbahnhof mit Pfefferspray

Zunächst war der Unbekannte mit einem E-Scooter an einer sechsköpfigen Gruppe vorbeigefahren. Dabei kam er dem Hund der Gruppe verdächtig nah.

-----------------------------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt von FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

-----------------------------------------

Als ihm dann eine der Personen hinterher rief, er solle aufpassen, wo er hinfährt, dreht sich der Unbekannte um und kam zurück. Allerdings nicht ohne im Vorbeifahren sein Pfefferspray zu zücken und damit in Richtung Menschengruppe zu zielen.

Gelsenkirchen: Polizei sucht nach Pfefferspray-Attacke nach Unbekanntem

Kaum war das Spray aus der Dose entwichen, nahm er Reißaus und flüchtete in Richtung Emanuelstraße Ecke Wiehagen. Nachdem ein Reisender um 21.20 Uhr die Polizei verständigt hatte, eilten die Beamten zu den drei Frauen und drei Männern.

Sie klagten über Reizungen an den Augen, der Nase und am Mund. Ein Rettungswagen musste glücklicherweise nicht anrücken, eine Augendusche im nächsten Kiosk reichte aus.

-----------------------------------------

Mehr Gelsenkirchen-News:

-----------------------------------------

Nach der Tat bittet die Polizei jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Tat hat sich am 22. Juni gegen 21:15 Uhr ereignet. Der Tatverdächtige soll zu dem Zeitpunkt einen weißen Kapuzenpullover getragen haben.

Hier erfährst du, warum eine Frau nach einem Blick in ein fremdes Auto sofort die Polizei in Gelsenkirchen alamierte. (sj)