Drei Bands aus Gelsenkirchen-Buer beim Evil Horde Metalfest in Essen

Frank Blackfire tritt auf dem "Evil Horde Metalfestival" auf der Zeche Carl mit seiner neuen Combo an.  Foto: Sebastian Konopka
Frank Blackfire tritt auf dem "Evil Horde Metalfestival" auf der Zeche Carl mit seiner neuen Combo an. Foto: Sebastian Konopka
Foto: WAZ
Auf der Zeche Carl in Essen findet am 14. Mai das "Evil Horde Metalfest" statt. Unter dem Motto "von Fans für Fans" werden insgesamt elf Bands auf der Bühne stehen - unter ihnen auch drei Bands aus Buer. Der Spaß startet um 15 Uhr und kostet 5 Euro.

Gelsenkirchen-Buer/Essener Norden.. Ganz schön böse wird das Evil Horde Metalfest, das am 14. Mai die Zeche Carl in Schutt und Asche legen wird. Getreu der Devise „von Fans für Fans“ werden insgesamt Elf Bands die Bühne im Essener Kultschuppen beschallen.

Bei dieser Masse an Combos aus dem Hartwurstsektor geht natürlich auch nichts ohne buersche Beteiligung. Gleich drei heimische Krawallkapellen werden die gewohnt grobe Kelle kreisen lassen, als da wären: Die Jungthrasher von Final Depravity werden nach erfolgreich absolvierter Konzertrundreise mit den Urgesteinen von Onslaught endlich mal wieder ein Heimspiel geben, um auch bei Fans ohne Bahncard und eigene Tankstelle für ein Nackenmuskeltrauma zu sorgen.

Lesung von Till Burgwächter

Zweiter Teilnehmer aus buerschen Landen ist der ehemalige Sodom- und Kreator-Gitarrero Frank Blackfire. Dessen neues Orchester heißt genau wie er und orientiert sich musikalisch natürlich an den ehemaligen Arbeitgebern des Schwarzfeuers. Und dann sind dann noch die episch zu Werke gehenden Powermetaller von Gloryful, die beim Evil Horde Metalfest ihren Bühneneinstand feiern werden.

Ansonsten wurden auch noch Motorjesus und die wieder vereinigten Night In Gales als Headliner, sowie Harasai, The Very End, Grind Inc., Kadavrik, Erazor und Risoid System verpflichtet.

Neben der kuttenmäßigen Beschallung wird es auch noch Lesungen von Till Burgwächter („Juhr Gait Tu Hewi Mettäl“) und den Autoren von „Kumpels in Kutten“ sowie umfangreiche Verlosungen von CDs und Merchandise geben.Der ganze Spaß startet um 15 Uhr und kostet 5 Euro.

 
 

EURE FAVORITEN