Busse ersetzen Straßenbahnen zwischen Erle und Horst

Horster Straße: Die Bauarbeiten gehen weiter.
Horster Straße: Die Bauarbeiten gehen weiter.
Foto: WAZ FotoPool
Im Zuge des Umbaus der Horster Straße werden die Bahnen der Straßenbahnlinie 301 in den ersten zwei Ferienwochen zwischen Erle Forsthaus und Essener Straße durch Busse ersetzt.

Gelsenkirchen-Buer..  Im Zuge des Umbaus der Horster Straße werden die Bahnen der Straßenbahnlinie 301 in den ersten zwei Ferienwochen zwischen Erle Forsthaus und Essener Straße durch Busse ersetzt. Dadurch können in dieser Zeit im Bereich zwischen Schüngelkamp und Hugostraße die Gleisbauarbeiten fortgesetzt werden, teilt die Bogestra mit. Im Bereich der Hugostraße wird die Bauweiche gedreht und umgesetzt. Die Bauweiche im Bereich Schüngelbergstraße wird ebenfalls gedreht und weiter nördlich im Bereich Horster Straße 136/138 wieder eingebaut.

Neben diesem Baufortschritt werden in den nächsten Wochen die Bauarbeiten im Bereich zwischen Hugo-straße und Schüngelbergstraße in Fahrtrichtung Horst abgeschlossen, so dass es dann gleich in Fahrtrichtung Buer weitergehen kann. Parallel wird zwischen Düppelstraße und Sedan-/Ackerstraße an der neuen Abwasserleitung gearbeitet und der Straßen- und Gleisbau vorbereitet.

Um die Gleisbauarbeiten zügig ausführen zu können, sind zu verschiedenen Zeiten verschiedene Sperrmaßnahmen notwendig. So muss für die Arbeiten an der Weichenanlage der Ein- und Ausfahrtsbereich der Hugostraße ab Montag, 29. Juni, für voraussichtlich drei Tage gesperrt werden. Danach kann aus der Hugostraße wieder in beide Richtungen abgebogen werden. Außerdem muss der Ein- und Ausfahrtsbereich der Straße Am Gaswerk für den Einbau der Weiche und weitere Gleisbauarbeiten ab Donnerstag, 2. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 10. Juli, gesperrt werden. In Folge des bisherigen Baufortschritts ist die Aus- und Einfahrt in/aus der Düppelstraße wieder möglich.

Zwischen Erle Forsthaus und Essener Straße

Die Bogestra setzt Busse auf der Linie 301 ein von Montag, 29. Juni, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 12. Juli, Betriebsende, zwischen den Haltestellen Erle Forsthaus und Essener Straße. Für die Fahrt des Straßenbahnersatzverkehrs müssen Haltestellen verlegt oder aufgehoben werden.

Dabei werden die Haltestellen Hügelstraße, Pannschoppenstraße und Erlestraße zu den jeweiligen Haltestellen des NE14 bzw. NE11 verlegt. Die Haltestelle Hugostraße wird zur Horster Straße in Höhe der Hausnummer 138-142 verlegt. Die Haltestelle Zeche Hugo befindet sich in Richtung Gelsenkirchen Hbf in Höhe der Hausnummer 123, in Richtung Horst vor der St. Ludgerus-Kirche. In Fahrtrichtung Gelsenkirchen Hbf kann die Haltestelle Adlerstraße nicht angefahren werden. Außerdem wird in dieser Fahrtrichtung die Haltestelle GE-Buer Süd Bf auf die Kampstraße und die Haltestelle Braukämperstraße zur Haltestelle Hoffeldstraße der Linie 342 auf die Braukämperstraße verlegt. Die Haltestelle Essener Straße wird an den Fahrbahnrand zur Haltestelle der Linie 260 (Richtung Kärntener Ring) verlegt.

Die BOGESTRA bittet die Fahrgäste, bereits im Vorfeld mit einer längeren Reisezeit auf der Linie 301 zu rechnen. Gleichzeitig bittet sie um Verständnis für die Beeinträchtigungen.

Bahnen fahren wieder ab 13. Juli

Hinweis: Wenn die Straßenbahn ab 13. Juli 2015 wieder fährt, wird die Haltestelle Hugostraße in beiden Fahrtrichtungen in Höhe Hugostraße verlegt.

Für Fragen zum Ersatzverkehr, zum Tarif, zu Linien oder Fahrzeiten kann rund um die Uhr das ServiceTelefon unter der Nummer 0180 6/50 40 30 (Festnetz 20 Cent/Verbindung, mobil max. 60 Cent/Verbindung) angerufen werden.

EURE FAVORITEN