Busbahnhof Buer stehen arbeitsreiche Wochenenden bevor

Die Bauarbeiten am Busbahnhof in Buer gehen voran. Der Umriss der neuen Mittelinsel im Goldbergpark ist bereits deutlich zu erkennen.
Die Bauarbeiten am Busbahnhof in Buer gehen voran. Der Umriss der neuen Mittelinsel im Goldbergpark ist bereits deutlich zu erkennen.
Foto: Thomas Schmidtke
Am 3./4. Dezember müssen die Straßenbahngleise ausgebessert werden. Am 10./11. Dezember wird Fernwärme erneuert.

Gelsenkirchen-Buer..  Im östlichen Bereich des neuen Busbahnhofs Buer geht es voran: Die Pflasterarbeiten haben bereits begonnen, die Kanalbauarbeiten im östlichen Bereich der Springestraße nähern sich ihrem Abschluss. In Kürze werden die ersten neuen Bäume gepflanzt. Auch der Bau der neuen Treppenanlage des Busbahnhofs Buer startet demnächst.

An den ersten beiden Dezemberwochenenden wird an einer Fernwärmeleitung, die auch die Haltestelle „Buer Rathaus“ beeinträchtigt, gearbeitet. Um die Einschränkungen für die Fernwärmekunden, den Pkw-Verkehr und die Fahrgäste des Nahverkehrs so gering wie möglich zu halten, werden diese Arbeiten in den Abend- und Nachtstunden an den Wochenenden durchgeführt.

Arbeiten an den Bahngleisen und an der Fernwärmeleitung

Am Wochenende 3./4. Dezember wird an den Straßenbahngleisen gearbeitet. Vom 3. Dezember, 19 Uhr, bis 4. Dezember, Betriebsschluss, kann die Linie 302 die Haltestelle „Buer Rathaus“ daher nicht anfahren. In dieser Zeit verkehren Ersatzbusse. Am Wochenende 10./11. Dezember folgen die Arbeiten an der Fernwärmeleitung. Auch diese Arbeiten können bis in die Abend- und Nachtstunden andauern. Der Versorger wird seine Kunden direkt über mögliche Beeinträchtigungen informieren. Bei Fragen oder Problemen können sich Anwohner direkt an ihren Versorger richten.

Die Stadt weist daraufhin, dass die Arbeiten mit Belastungen für die Anwohner verbunden sind. Die ausführenden Firmen seien deshalb bemüht, die Arbeiten so geräuscharm und zügig wie möglich durchzuführen. Trotzdem lasse sich bei diesen Arbeiten erhöhter Lärm leider nicht vermeiden.

Baustellentelefon steht unter 169-4174 zur Verfügung

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik ist das Referat Verkehr am Baustellentelefon unter der Rufnummer 169-4174 oder per Mail an referat.verkehr@gelsenkirchen.de erreichbar. Aktuelle Informationen zum Umbau des Busbahnhofes Buer, zur aktuellen Verkehrsführung sowie Pläne, wie der neue Busbahnhof einmal aussehen wird, gibt es im Internet unter www.gelsenkirchen.de/infrastruktur.

EURE FAVORITEN