Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 11°C
Benefizlauf

Bewegung im Halbstundentakt

30.06.2012 | 05:05 Uhr
Bewegung im Halbstundentakt
Laufen für den guten Zweck: Die beiden Brandmeister Banjamin Hundt (li.) und Viktor Siebert machen mit. Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen-Buer. Körperliche Höchstleistungen sind die Männer von der Feuerwehr gewohnt. Zu Gunsten der Kinder- und Jugendklinik an der Adenauerallee stellt die Berufsfeuerwehr Gelsenkirchen ihre Fitness auf eine besondere Probe. Beim 9. Benefizlauf wird die Wehr am kommenden Wochenende 24 Stunden lang am Stück in Bewegung sein und auf der Hochstraße Kilometer machen.

Am Samstag, 7. Juli, um 17 Uhr fällt der Startschuss: Auf einem Laufband und einem Fahrradergometer sind ständig zwei Feuerwehrleute parallel im Einsatz. „Im Halbstundentakt wird gewechselt“, so Klaus Jacob, Brandoberamtsrat und Organisator der Aktion. Die Chancen auf gut gefüllte Sammelbüchsen stehen gut. Am Samstag locken Bühnenprogramm und Feuerwerk von Buer live und danach der verkaufsoffene Sonntag die Menschen auf die Hochstraße.

Auch im neunten Jahr beobachtet Klaus Jacob eine hohe Bereitschaft bei seinen Kollegen, den Benefizlauf zu unterstützen:„Viele kommen vor oder nach ihrer Schicht vorbei, um ein paar Kilometer zu machen.“ „Die Veranstaltung macht einfach Spaß, sonst würden nicht jedes Jahr so viele Kollegen mitmachen“, bestätigt Thomas Kolender.

Das gesammelte Geld kommt dem Verein Kinderintensivstation und dem Förderverein Kinderklinik mit Herz zu Gute. Materialien wie Bühne, Laufbänder oder Verpflegung stellen lokale Sponsoren zur Verfügung. „In den vergangenen Jahren gab es bei Passanten Irritationen, ob die Feuerwehr mittlerweile auf Spenden angewiesen ist“, so Klaus Jacob, der die Aktion 2004 anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Feuerwehr Gelsenkirchen ins Leben gerufen hat. „Es geht aber nicht um uns, sondern darum, kranken Kindern zu helfen.“ Prominente Unterstützung hat sich dafür angekündigt. Oberbürgermeister Frank Baranowski schwingt sich aufs Rad, Stadtkämmerer Georg Lunemann läuft. Letzterer ist gleichzeitig in seiner Funktion als Stadtdezernent der Feuerwehr vor Ort und will sich offenbar keine Blöße geben. „Er hat angekündigt, dass er sich nur für eine halbe Stunde nicht umzieht.“ Auch Karin Welge, Dezernentin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz, sowie Ärzte der Kinderklinik werden das Sportdress überstreifen.

Vor der Bühne, die auf der Hochstraße gegenüber der Nienhofstraße steht, sammeln die Feuerwehrleute für den guten Zweck. Gezielte Zuwendungen durch Sponsoren sind ebenfalls gern gesehen. „Beispielsweise kann vorab ein bestimmter Betrag für jeden zurückgelegten Kilometer abgesprochen werden.“; Kontakt: klaus.jacob@gelsenkirchen.de

Patrick Schleu

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Der Golf-Club vorgestellt
Bildgalerie
Schloss Horst
Feucht-fröhliche Sabaton-Party
Bildgalerie
Open Air
Anschwitzen auf Schalke
Bildgalerie
Trainingsauftakt
Danny & The Chicks
Bildgalerie
Rock´n Roll
article
6824059
Bewegung im Halbstundentakt
Bewegung im Halbstundentakt
$description$
https://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen-buer/bewegung-im-halbstundentakt-id6824059.html
2012-06-30 05:05
Gelsenkirchen-Buer