Baustelle steht vor dem Endspurt im Beckhausener Zentrum

Das Bild ist bald Vergangenheit: In Beckhausener Zentrum gehen die Arbeiten im ersten Teilabschnitt in den nächsten Tagen zu Ende.
Das Bild ist bald Vergangenheit: In Beckhausener Zentrum gehen die Arbeiten im ersten Teilabschnitt in den nächsten Tagen zu Ende.
Foto: FUNKE Foto Services
Die Bauarbeiten auf der Horster Straße im Beckhausener Zentrum gehen nun doch nach langer Verzögerung ihrem Ende entgegen.

Gelsenkirchen-Beckhausen.  Die Bauarbeiten auf der Horster Straße im Beckhausener Zentrum gehen nun doch nach langer Verzögerung ihrem Ende entgegen. Im ersten Teilabschnitt des dritten Bauabschnitts zwischen den Hausnummern 380 und 350 sind aber noch umfangreiche Gleis- und Straßenbauarbeiten notwendig. Aus diesem Grund kommt es von Freitag, 11. September, ca. 16 Uhr, bis voraussichtlich Montag, 14. September, 20 Uhr, zu einer Vollsperrung für den Kraftfahrzeugverkehr im gesamten Bereich zwischen Weskampstraße und Flurstraße. Der Durchgangsverkehr wird über Braukämperstraße und Kampstraße umgeleitet.

Einfahrten nicht erreichbar

Die Baupartner Stadt, Bogestra und Gelsenkanal weisen die Anwohner darauf hin, dass alle Grundstückseinfahrten in diesem Zeitraum zwischen Weskampstraße und Flurstraße nicht erreichbar sind. Die Anlieger werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des Bereiches abzustellen. Die Anlieger im Bereich Braukämperstraße bis Weskampstraße können die Grundstückseinfahrten nutzen.

Um einen optimalen Bauablauf zu erreichen, finden in dieser Woche und am Wochenende Fahrleitungs- und Gleisbauarbeiten teilweise auch nachts statt. Auch die Weiche weiter oben im Bereich der Horster Straße 257 wird an diesem Wochenende eingebaut. Die Baupartner sind bemüht, die Lärmbelästigung so gering wie möglich zu halten, gewisse Baugeräusche lassen sich aber nicht vermeiden.

Busse ersetzen Straßenbahn

Die Bauarbeiten haben auch Auswirkungen auf den Straßenbahn- und Busverkehr. Die Straßenbahnlinie 301 wird ab Freitag, 11. September 2015, ca. 16 Uhr, bis Sonntag, 13. September 2015, Betriebsende, zwischen den Haltestellen Erle Forsthaus und Essener Straße durch Busse ersetzt. Die Ersatzbusse fahren eine Umleitung, da sie wie der Autoverkehr den Bereich zwischen Weskampstraße und Flurstraße nicht befahren können. In beiden Fahrtrichtungen wird die Haltestelle Braukämper-straße an die Haltestelle Hoffeldstraße der Linie 342 in die Braukämperstraße verlegt. Die Haltestelle Adlerstraße kann nicht angefahren werden. Die Haltestelle Buer Süd Bf wird auf die Kampstraße, vor die Einmündung zur Horster Straße, verlegt. Außerdem werden mehrere Haltestellen des Ersatzverkehrs an den Fahrbahnrand verlegt. Start-Haltestelle der Ersatzbusse in Horst ist die Haltestelle der Linie 260 an der Essener Straße in Richtung Kärntener Ring.

342 und NE14 fahren Umleitungen

Die Buslinien 342 und NE14 werden ab Freitag, 11. September, ab etwa 16 Uhr, bis Montag, 14. September 2015, Betriebsende, umgeleitet. Die Haltestellen Adlerstraße und Hoffeldstraße können in beiden Fahrtrichtungen nicht angefahren werden. Die Haltestelle Weidenstraße wird in beiden Fahrtrichtungen auf die Kampstraße verlegt, etwa 40 Meter vor den Kreisverkehr.