Auf dem Weg zur Europaschule

Es war der kürzeste aller Tagesordnungspunkte der Schulausschusssitzung. Die Westerholter Martin-Luther-Schule (MLS) möchte zertifizierte Europaschule werden, ihrem Antrag auf Unterstützung durch die Stadt als Schulträger wurde einstimmig zugestimmt.

Schulleiter Hermann Kuhl stellte in der Sitzung den Antrag vor. Die Sekundarschule in Westerholt wird ab dem Schuljahr 2016/2017 fünf verschiedene moderne Fremdsprachen anbieten: Englisch ab Klasse 5, Spanisch, Italienisch und Türkisch ab Klasse 6 und Französisch ab der achten Klasse. Türkisch und Französisch werden in Kooperation mit der Rosa-Parks-Schule durchgeführt.

An der MLS gibt es zudem mit der „Avenue des langues (Straße der Sprachen“) ein neues Sprachlernmodell. Das beinhaltet, dass auch außerhalb der Schulräume die jeweilige Fremdsprache gesprochen wird. So darf zum Beispiel in der „Bodega“ nur Spanisch gesprochen werden.

Die Martin-Luther-Schule hat das Zertifizierungsverfahren zur Europaschule bereits mit dem Antrag vom 14. März eingeleitet. Am 4. Oktober erfolgte dann ein Schulbesuch durch einen Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Europaschulen im NRW-Ministerium für Schule und Weiterbildung. „Wir gehen mit Riesenschritten in Richtung Europäische Schule“, betonte Schulleiter Hermann Kuhl.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen