Andachten im Westerholter Wald

Die Sieben-Schmerzen-Kapelle im Westerholter Wald ist im kommenden Monat wieder Treffpunkt zahlreicher katholischer Vereine und Verbände. Der Reigen der Maiandachten wird am Freitag, 1. Mai, eröffnet.

Die Eröffnungsfeier für die Großpfarrei St. Urbanus beginnt um 16 Uhr. Propst Markus Pottbäcker wird in seiner Predigt auf „Maria – Patronin der Veränderungen“ eingehen. Auch zahlreiche auswärtige Gruppen haben ihr Kommen zugesagt. So zum Beispiel die KfD-Frauengemeinschaft der Dattelner Gemeinde St. Amandus, die am Montag, 4. Mai, anreist; Beginn der auch für Gäste offenen Andacht: 15.30 Uhr. Propst Pottbäcker wird ein weiteres Mal in der Sieben-Schmerzen-Kapelle predigen: Am Mittwoch, 6. Mai, bei der großen Maiandacht mit der Westerholter Gemeinde St. Marinus geht es um das Thema „Marienorte - Friedensorte“; Beginn: 20 Uhr. Nach den Maiandachten der Kolpingfamilie Karternberg (11. Mai, 17 Uhr) und KAB St. Antonius Herten ( 12. Mai, 17 Uhr) treffen sich KAB-Mitglieder von St. Josef und St. Thomas Morus, Ückendorf, am Mittwoch, 13. Mai im Westerholter Wald; Andachtsbeginn: 19.30 Uhr. Für Christi Himmelfahrt, 14. Mai, hat sich die Propsteigemeinde St. Augustinus aus der Altstadt angesagt. Die Andacht beginnt um 16 Uhr.