Wolfgang Niedecken auf Preisverleihung getroffen

Der Arbeitskreis Kein Kind ohne gesundes Frühstück freut sich über die Urkunden
Der Arbeitskreis Kein Kind ohne gesundes Frühstück freut sich über die Urkunden
Foto: WP

Fröndenberg..  Voller Motivation ist der Arbeitskreis „Kein Kind ohne gesundes Frühstück“ von der Kinderrechte-Preisverleihung des WDR in Köln zurückgekehrt.

Wie berichtet hatte der Arbeitskreis dort einen Spitzenplatz belegt und durfte sich als „Projekt zum Nachahmen“ vorstellen. Urkunden zeugen davon in jeder der beteiligten Einrichtungen. BAP-Sänger Wolfgang Niedecken ist Schirmherr des Preises, ihn trafen Sprecherin Barbara Streich und die weiteren angereisten Fröndenbergerinnen vor Ort.

Nun wollen sie ihr Spektrum erweitern. Unter anderem wurden sie inspiriert, das Thema Inklusion intensiver zu beackern. „Wir wollen mehr barrierefreie Angebote machen“, kündigt Streich an. Außerdem sollen von Armut bedrohte Familien unter das Dach von „Kein Kind ohne gesundes Frühstück“ genommen werden. Es gebe viele Familien, die zwar nicht in das Hartz-IV-Raster fielen, die sich aber in einem Graubereich befänden, und um die sich staatliche Stellen nicht kümmerten. Außerdem sollen mehr Familien mit Zuwanderungshintergrund in den Arbeitskreis eingebunden werden.

 
 

EURE FAVORITEN