Paukenschlag: Stadtwerke schließen Freibad Dellwig

Das Freibad Dellwig wird nicht mehr von den Stadtwerken Fröndenberg betrieben.
Das Freibad Dellwig wird nicht mehr von den Stadtwerken Fröndenberg betrieben.
Foto: WR

Dellwig.. Die Stadtwerke betreiben das Freibad in Dellwig nicht mehr. Diese Tatsache kommt einer Schließung gleich, weil für diesen Sommer kein neuer Träger gefunden werden kann. Stadtwerke-Chef Heitmann sieht auch auf lange Sicht keinen neuen Betreiber.

Die Stadtwerke haben diese Entscheidung gefällt, weil sich die Praxis des Finanzamts geändert hat, die Kosten der beiden Bäder mit den Überschüssen aus dem Energiegeschäft zu verrechnen. Dieser so genannte „steuerliche Querverbund“ ist weggefallen, weil keine ausreichende „technisch-wirtschaftliche“ Verflechtung zwischen den Energiesparten und den Bädern mehr gesehen wird.

Bislang konnten die Stadtwerke die Steuerlast mächtig reduzieren. Doch jetzt, wo der steuerliche Querverbund wegfällt, würde die Finanzierung beider Bäder um 200 000 Euro im Jahr teurer, rechnet Bernd Heitmann vor. Eine Summe, die auch deshalb nicht mehr zu schultern sei, weil der Wettbewerbsdruck auf die Stadtwerke steige.

 
 

EURE FAVORITEN